Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
Aurich

Impf-Affäre um Eppmann
Auricher Landrat Meinen und Emder OB Kruithoff dringen auf Aufklärung

Auricher Landrat Meinen und Emder OB Kruithoff dringen auf Aufklärung

In der Impf-Affäre um den Geschäftsführer der Kliniken Aurich/Emden/Norden, Claus Eppmann, fordert der Auricher Landrat Olaf Meinen, dass eine neutrale und externe Stelle den Sachverhalt aufklärt. Der Aufsichtsrat hatte diesen Antrag und auch eine von Meinen und dem Ender Oberbürgermeister Tim Kruithoff beantragte vorübergehende Freistellung von Eppmann am Freitag abgelehnt.

Leer/Wittmund

Digital Hub Ostfriesland
Ein Zentrum für den Fortschritt

Ein Zentrum für den Fortschritt

Mit einem neuen Kompetenz- und Wissenszentrum soll die Digitalisierung in Ostfriesland vorangetrieben werden. In dem sogenannten Digital Hub Ostfriesland (DHO) in Leer sollen künftig Bildungseinrichtungen, Unternehmen, Verbände und Behörden Wissen und Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien austauschen können.

Harlingerland/Aurich

Frust auf Höfen
„Kein Wunder, dass Landwirte so viel protestieren“

„Kein Wunder, dass Landwirte so viel protestieren“

„Die Corona-Pandemie betrifft uns alle, hat aber eigentlich wenig Einfluss auf unsere agrarpolitische Arbeit gehabt.“ Das erläuterte Manfred Tannen, Präsident des Landwirtschaftlichen Hauptvereins für Ostfriesland (LHV), kürzlich auf der Delegiertenversammlung des Landvolks.

Ostfriesland

Infektionsgeschehen
Ostfriesische Politiker gegen pauschal schärfere Corona-Regeln

Ostfriesische Politiker gegen pauschal schärfere Corona-Regeln

In weiten Teilen Ostfrieslands liegt die Sieben-Tage-Inzidenz deutlich niedriger als im landesweiten Vergleich (84,3). Auch deswegen haben sich in der Diskussion um schärfere Corona-Regeln ostfriesische Landräte und Bürgermeister gegen ein pauschales Vorgehen ausgesprochen.

Ostfriesland

IHK-Umfrage
Regionale Wirtschaft leidet weiter unter Lockdown

Regionale Wirtschaft leidet weiter unter Lockdown

Nachdem die Wirtschaft auch in Ostfriesland und Papenburg wieder etwas Fahrt aufgenommen hatte, trifft sie der erneute Teil-Lockdown hart. Das zeigt das Ergebnis einer Blitzumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages.

Hamburg

Trauer um Karl Dall
„Ein ganz großer Ostfriese verlässt die Bühne“

„Ein ganz großer Ostfriese verlässt die Bühne“

Am Morgen nach der Todes-Nachricht des Emder Komikers und Musikers Karl Dall kondolieren zahlreiche Weggefährten und Kollegen in den sozialen Medien.

Harlingerland

Viele Schüler gefährdet
Tipps zum richtigen Verhalten an Haltestellen

Tipps zum richtigen Verhalten an Haltestellen

Gerade an den Bushaltestellen vor den Schulen im Landkreis herrscht häufig reger Betrieb. Viele Verkehrsteilnehmern ist dabei nicht klar, wie sie sich richtig verhalten müssen, wenn sie zum Beispiel einen Bus überholen wollen. Dabei kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. Die Verkehrswachten und die Brandkasse geben deshalb Tipps zum richtigen Verhalten an Bushaltestellen.

Wittmund/Carolinensiel

Gastronomie muss Schließen
Zweiter Lockdown ab Montag

Zweiter Lockdown ab Montag

Eine erneute Auszeit für den Tourismus. Die Bund-Länder-Konferenz beschließt am Mittwoch einen zweiten Lockdown, der ab Montag in Kraft trifft. Vor allem die Gastronomie ist betroffen. Die Gastronomen der Region können die Sorge um die erhöhten Fallzahlen verstehen, sehen die Gastronomie jedoch nicht als Treiber der Pandemie.

Ostfriesland

Inzidenz-Ampel
Sechs Neuinfektionen im Landkreis Wittmund – Aurich und Emden überschreiten kritischen Wert

Sechs Neuinfektionen im Landkreis Wittmund – Aurich und Emden überschreiten kritischen Wert

Ein Corona-Hotspot war der Landkreis Wittmund noch nie. Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz bis vergangenen Mittwoch sogar bei 0 lag, steigen aber auch hier die Zahlen wieder an: Sechs Neuinfektionen musste vermeldet Ralf Klöker, Pressesprecher des Kreises.

Harlingerland

Kunden und Mitarbeiter Schützen
Appell der Friseure: Maßnahmen einhalten

Appell der Friseure: Maßnahmen einhalten

Nach dem Lockdown im Frühjahr gehörten die Friseure zu den ersten Branchen, die mit strengen Auflagen wieder öffnen durften. Dennoch waren die letzten Monate eine großere Herausforderung, umfangreiche Hygienekonzepte musste erarbeitet werden. Damit ein einigermaßen sorgenfreier Salonbesuch möglich ist, appellieren Friseure, sich auch weiterhin an diese Regeln zu halten.