Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Ostfriesland Emden

Trauer um Karl Dall: „Ein ganz großer Ostfriese verlässt die Bühne“

25.11.2020

Hamburg Die Nachricht von Karl Dalls Tod hat am Montagabend vielerorts Trauer ausgelöst. Der in Emden geborene Künstler war infolge eines Schlaganfalls im Alter von 79 Jahren gestorben.

Online kondolieren viele Menschen und würdigen die Leistungen des Ostfriesen. Der Autor und Komiker-Kollege Torsten Sträter beschreibt Dall als „schlagfertig bis ins Mark, liebevoll-bösartig und immer schön gleichmäßig in alle Richtungen austeilend“. Dass dieser Mensch nun tot ist, kommentiert der Künstler wie folgt: „Ich erwarte, dass dieser Umstand auf der Stelle rückgängig gemacht wird.“

Matthias Groote (SPD), Landrat des Landkreises Leer, twitterte: „Mit Karl Dall verlässt heute ein ganz großer Ostfriese für immer die Bühne.“

Oliver Kalkhofe bezeichnet den Emder als „echtes Unikat“. Er sei einer der ersten gewesen, der ihn mit Insterburg & Co. zum Lachen gebracht habe. Mit der Band um Frontman Ingo Insterburg († 2018) hatte Dall von 1967 bis 1979 große Erfolge gefeiert.

Lesen Sie außerdem: Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben

Weitere Nachrichten:

SPD