Lokal26.de Friesland

Grippewelle rollt auch in Friesland

09.12.2019

Friesland Die Grippe ist auf dem Vormarsch: Wie in der vergangenen Saison rechnen die Krankenkassen damit, dass die große Grippewelle nach dem Jahreswechsel kommt. Noch ist also Zeit, für Schutz zu sorgen und sich impfen zu lassen. Denn nach der Impfung dauert es 10 bis 14 Tage, bis der Körper einen ausreichenden Schutz vor Ansteckung aufgebaut hat, so die IKK in einer Pressemitteilung.

In der vergangenen Grippesaison war die Grippewelle etwa in der zweiten Januarwoche 2019 ihrem Höhepunkt entgegengerollt und endete erst Anfang April. In diesem Zeitraum wurden im Landkreis Friesland 68 Influenza-Fälle gemeldet – insgesamt gab es in der gesamten Grippesaison 2018/2019 69 Fälle. Damit bewegte sich Friesland absolut im Landesdurchschnitt: Niedersachsenweit erkrankten in der letzten Grippesaison 8347 Menschen, 7983 von ihnen in der Zeit vom 7. Januar bis 7. April 2019.

Aktuell sind bis November in Niedersachsen 19 Fälle bekannt, davon keiner aus Friesland. Kein Grund zur Entwarnung, so die IKK, die mahnt, die Gefahr einer echten Grippe zu unterschätzen und appelliert, jetzt noch einen Impftermin beim Arzt zu vereinbaren.

Weil Grippeviren sehr wandlungsfähig sind, wird der Impfstoff jedes Jahr an die voraussichtlich zirkulierenden Erreger angepasst. Empfohlen wird die Impfung vor allem Menschen ab 60 oder mit geschwächtem Immunsystem, chronisch Kranken und medizinischem Personal.

Cornelia LüersRedaktionsleitung

Weitere Nachrichten:

Landkreis Friesland | IKK | Grippewelle

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.