Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Friesland

Kontaktbeschränkungen: Diese Corona-Regeln gelten am Vatertag

14.05.2021

Friesland /Wilhelmshaven Der Vatertag steht vor der Tür und trotz des schlechten Wetters wird fleißig geplant, was gemacht werden soll. Die üblichen Bollerwagentouren in großen Gruppen entfallen auch in diesem Jahr. Doch im kleinen Rahmen sind Zusammenkünfte erlaubt. Der Landkreis Friesland und die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland weisen deshalb in einer Pressemitteilung darauf hin, dass die Corona-Regeln auch am Donnerstag gelten.

Private Zusammenkünfte

Laut Landesverordnung sind private Zusammenkünfte nur mit den Personen des eigenen Haushalts und höchstens zwei Personen eines weiteren Haushalts zulässig. Bei einer Inzidenz unter 35 sind laut Allgemeinverfügung des Landkreises Friesland auch Treffen von maximal 10 Personen aus 3 Haushalten möglich, wenn die anwesenden Personen alle aus Kommunen stammen, in denen diese Regelung aktuell ebenfalls erlaubt ist. Die tagesaktuelle Inzidenz entnehmen Sie bitte dem Dashboard des RKI.

Ausnahmen bei den Kontaktbeschränkungen gelten laut Landesverordnung außerdem für Kinder bis einschließlich 14 Jahren, Begleitpersonen und Betreuungskräfte, die erforderlich sind, um Menschen mit einer wesentlichen Behinderung oder Pflegebedürftigkeit eine Teilhabe am Leben zu ermöglichen.

Laut Bundesverordnung sind zudem Geimpfte und Genesene bei privaten Zusammenkünften nicht bei der Personenzahl hinzuzurechnen.

Außengastronomie

Gastronomiebetriebe können Geimpfte, Genesene sowie negativ getestete Personen im Außenbereich bewirten solange die Hygienekonzepte eingehalten werden und zwischen den einzelnen Personen der notwendige Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

Lesen Sie auch:

Kampf gegen die Coronakrise
Mit Schnelltest die Feiertage genießen

Strafen bei Verstößen

Der Landkreis Friesland und die Polizeiinspektion werden auch in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden Kontrollen durchführen und Verstöße gegen die Corona-Regeln konsequent ahnden. Wird etwa gegen die Kontaktbeschränkungen oder Hygieneregeln in Gastronomiebetrieben verstoßen, kann sowohl gegen Privatpersonen als auch gegen Gastronomiebetreiber ein Bußgeld verhängt werden.

Wilhelmshavens Oberbürgermeister weist auf Kontaktbeschränkungen hin

Die Lockerungen sind aus Sicht von Wilhelmshavens Oberbürgermeister Carsten Feist ein wichtiges Signal an die Bevölkerung, dass wieder etwas mehr „Alltag“ zurückkehrt. Mit Blick auf die bevorstehenden Feiertage – vor allem Himmelfahrt bzw. Vatertag, das muslimische Zuckerfest und Pfingsten – weist er in einer Pressemitteilung aber darauf hin, dass weiterhin Kontaktbeschränkungen zu beachten sind.

Gerade im familiären Umfeld erfolgen laut Gesundheitsamtsleiter Dr. Christof Rübsamen viele Ansteckungen. „Feiertage werden gerne für Familienfeste genutzt, bei denen die Verwandten nicht immer den notwendigen Abstand einhalten.“

„Dass in der jetzigen Situation die Vatertagstouren nicht mit der Verordnungslage vereinbar sind, sollte jedem einleuchten“, so OB Feist. Die Landesverordnung gibt vor, dass Kontakte sowohl im privaten als auch im öffentlichen Raum weiterhin auf ein Minimum zu reduzieren sind. Die Vorgabe kann auch nicht durch vermeintliches Abstandhalten umgangen werden. Eine „klassische“ Vatertagstour, bei der sich mehrere Personen mit einem Bollerwagen auf ihren Rundzug begeben, ist auch in diesem Jahr nicht möglich. Die Stadt weist darauf hin, dass das Trinken von Alkohol in den städtischen Grünanlagen und auf öffentlichen Plätzen per Satzung verboten ist – und das schon seit Jahren.

Kostenlos abonnieren - Unser Newsletter für die Region