Lokal26.de Friesland

Werbekampagne verärgert Bauern: Toepffer: „Erwarte, dass sich Edeka bei Landwirten entschuldigt“

28.01.2020

Wiefelstede Eine Edeka-Plakatwerbung hat die Bauern wütend gemacht: Vor einem Großlager der Handelskette in der Nähe von Oldenburg haben Landwirte mit etwa 200 Traktoren demonstriert. Sie blockierten die Zufahrtsstraßen zu dem Lager in Wiefelstede im Landkreis Ammerland, wie die Polizei am Montag mitteilte. Anlass für den Ärger der Bauern war nach Angaben des Landvolks Niedersachsen ein Werbeplakat, auf dem der Komiker Otto Waalkes zum 100-jährigen Bestehen der Regionalgesellschaft Edeka Minden-Hannover mit dem Spruch „Essen hat einen Preis verdient: den niedrigsten“ wirbt. Edeka Minden-Hannover kündigte eine Stellungnahme zu den Protesten an, ohne weitere Details zu nennen.

Die Werbung stehe in krassem Widerspruch zu der Aussage, dass Lebensmittel eine höhere Wertschätzung verdient haben, sagte eine Sprecherin des Landvolks. Die Werbung passe „in keiner Weise zu der Aussage „Wir lieben Lebensmittel““. Es handelte sich nach Angaben der Landvolk-Sprecherin um eine spontane Demo. Zu Zwischenfällen kam es laut Polizei nicht. Die Proteste dauerten vom späten Sonntagabend bis etwa 4.00 Uhr am Montagmorgen.

Viele Bauern protestieren seit Monaten gegen eine geplante Verschärfung der Düngeregeln. Sie fürchten geringere Erträge. Die EU-Kommission hatte im Sommer an die Bundesregierung appelliert, mehr gegen die Verunreinigung des Grundwassers durch zu viel Dünger zu unternehmen. Gelingt das nicht, drohen Deutschland Geldstrafen in Millionenhöhe.

Niedersachsens CDU-Landtagsfraktionschef Dirk Toepffer kritisierte die Kampagne als „beschämend“. Lebensmittel hätten einen Preis verdient, der ihren Wert widerspiegele und den Landwirten ein vernünftiges Auskommen sichere.“ Toepffer sagte: „Die Kampagne von Edeka ist beschämend und zeigt, dass der Konzern es nicht verstanden hat.“ Er erwarte, dass sich Edeka bei den Landwirten entschuldigt, sich von der Kampagne distanziert und diese stoppt.

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.