Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Ostfriesland Landkreis Wittmund Holtriem

Sozialverband ist lebendiger denn je

11.03.2014

BLOMBERG Der Ortsverband Blomberg-Neuschoo des Sozialverbandes Deutschland kann optimistisch in die Zukunft blicken. Die Mitgliederzahl ist im vergangenen Jahr nicht nur durch die Auflösung des Ortsverbandes Westerholt gewachsen, sondern auch durch neue Mitglieder von 192 auf nunmehr 238 angestiegen. Gleichzeitig wurde auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag im Blomberger 'Dörpkroog' deutlich, wie sehr die Ortsverbandsmitglieder ihrem alten Vorstand vertrauen, denn er wurde bei den anstehenden Neuwahlen auf allen Positionen bestätigt.

Die alte und neue Vorsitzende Irmgard Willms gab zunächst einen Rückblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Ihr Bericht zeigte auf, wie lebendig der Ortsverband ist. Neben Tagesausflügen und Mehrtagesreisen waren die Mitglieder zu Vorträgen und Aalessen, Königsschießen, Grillfest und vielem mehr zusammengekommen. Die Beisitzer, die in der Mitgliederbetreuung besonders aktiv sind, waren bei Geburtstagen und Jubiläumshochzeiten unterwegs, um den Mitgliedern zu gratulieren.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen fungierte Dieter Tobias vom Kreisverband als Wahlleiter. Er hatte eine leichte Aufgabe, denn unisono tönte es aus der Versammlung 'Wiederwahl', als es um die Besetzung der verschiedenen Positionen ging. Es änderte sich also nicht viel. Der Vorstand setzt sich wieder zusammen aus Irmgard Willms (Vorsitzende), Günter Schmeding (zweiter Vorsitzender), Marie Voss (Kassiererin) und Klaus Peter Schott (Schriftführer). Neu wurde das Amt des stellvertretenden Kassierers eingeführt, das Regina Schott übernommen hat. Als Beisitzer sind für die Mitgliederbetreuung zuständig: In Blomberg Alwin Dreesch, Ewald Toben, Herta Dreesch und Günter Schmeding; in Neuschoo Georg Willms und Kassen Onken; in Ochtersum Antje Eiben und in Westerholt Erich Tjards sowie in Esens Egon Arndt.

Dieter Tobias berichtete den Mitgliedern von der Arbeit, die der Kreisverband im vergangenen Jahr geleistet hat. 390 Vorgänge wurden in der Geschäftsstelle bearbeitet. Für die Mitglieder wurden dabei insgesamt 350 000 Euro erstritten. Das Arbeitsgebiet werde sich zukünftig noch erweitern. Denn auch in Fragen der Patientenverfügung sowie Vorsorge- und Betreuungsvollmacht wird der Sozialverband Deutschland tätig.

Zwei Ehrungen standen auch noch auf dem Programm. Antje Eiben und Holger Thomsen erhielten für ihre zehnjährige Mitgliedschaft im Ortsverband Blomberg von der Irmgard Willms und Dieter Tobias ein kleines Präsent überreicht.

Der Sozialverband Deutschlandberät seine Mitglieder in sämtlichen Fragen der gesetzlichen Renten-, Kranken-, Unfall-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung sowie in Fragen des Behindertenrechts, der Grundsicher-ung, des Arbeitslosengeldes II sowie der Sozialhilfe. Er unterstützt bei Antragstellungen und vertritt seine Mitglieder in Widerspruchsverfahren sowie in Klageverfahren vor den Sozialgerichten.

Martina RickenFreie Mitarbeiterin

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.