Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Ostfriesland Landkreis Wittmund Holtriem

KBV 'Freesenmoot' ehrt langjährige Mitglieder

05.02.2012

NENNDORF Über ein 'volles Haus' freute sich am Sonnabendabend der Vorsitzende des KBV 'Freesenmoot' Nenndorf, Erwin Niehuisen, als er im 'Holtriemer Hof' die Gäste zum diesjährigen Winterfest begrüßte, darunter Bürgermeisterin Maria Schuster und den Vorsitzenden des KBV Roggenstede, Kevin Krey, den TuS-Vorsitzenden Erich Schmidt sowie für FKV und Kreissportbund Alfred Helmers. Den Auftakt gestalteten die weibliche F-Jugend und Erwin Niehuisen mit dem Lied 'Moder, do mi de Pockholter her'.

Im Mittelpunkt standen jedoch die Ehrungen langjähriger Mitglieder durch den KSB-Vorsitzenden Alfred Helmers: Die silberne Ehrennadel des FKV für 25 Jahre erhielten Hermann Dinkla, Marco Schmidt (beide nicht anwesend), Maike Gerdes, Frido Kürbis und Holger Barghorn. Die goldene Nadel des FKV für 40 Jahre erhielten Thea Meyer, Hanne Dinkla (beide nicht anwesend) sowie Elida Dinkla, Johannes Freese und Meinhard Fleßner. Bereits seit 60 Jahren halten Johann Janssen, Johann Weinrank (beide nicht anwesend) und Adolf Schmidt dem Verein die Treue. Dafür erhielten sie die diamantene Nadel des FKV plus Urkunden. – Für ihre zehnjährige Tätigkeit als Vorstandsmitglieder ehrte Alfred Helmers Rita Freese (Geschäftsführerin), Birgit Horn (Festausschussvorsitzende), Anja Köster (Schriftführerin), Otto Mannott (Jugendwart) und Erwin Niehuisen (Vorsitzender) mit der bronzenen Ehrennadel des Landessportbundes. Die silberne Nadel erhielt Boßelobmann Dieter Lübben für 15 Jahre.

Klaus HändelLokalredaktion

Weitere Nachrichten:

KSB | KBV | FKV | Kreissportbund

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.