Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Ostfriesland Landkreis Wittmund Holtriem

„Leise rieselt der Schnee“ hört DJ Fluppy immer wieder gerne

24.12.2019

Ochtersum Der Musikkenner blickt auf seine Hitliste — und kann sich irgendwie nicht entscheiden: „Das ist auch gut“, sagt er und spielt „Wonderful Dream“ an. „Ja, dieser Song von Melanie Thornton ist mein persönlicher Weihnachtshit“, legt sich DJ Fluppy schließlich doch fest.

Als DJ Fluppy kennt Friedhelm Tannen in Ochtersum jeder – und darüber hinaus in der regionalen Musikszene fast jeder. Tannen trägt und pflegt seinen Künstlernamen seit Jahrzehnten. „Ja, damals in den 1980ern habe ich geraucht. Eine Zigarette pro Single, zwei pro Maxi-Single“, erinnert er sich mit einem Lächeln. Und ja – so könne der Name „Fluppy“ damals zu ihm gefunden haben, sagt der 56-Jährige.

Sein Blick fällt wieder auf seine Hitliste, die er sich auf seinem Tablet aufgerufen hat. Auch „Last Christmas“ der britischen Popband Wham! steht bei ihm ganz oben. „Das kann man doch jedes Jahr wieder hören – zu Weihnachten. Am 27. muss dann aber auch Schluss sein.“

Alles hat seine Zeit. Und für DJ Fluppy hat sich vor einem Jahr das Zeitmanagement verändert. Am 1. Januar hat der Ochtersumer die Leitung aller Feuerwehren im Landkreis Wittmund übernommen. Als Kreisbrandmeister bleibt nicht mehr so viel Zeit für seine zweite Leidenschaft, für die Musik. „Da muss ich Prioritäten setzen“, sagt der Hauptbrandmeister. Und nein, er werde ganz bestimmt auf keiner Feuerwehr-Weihnachtsparty für die richtige Musik sorgen. Das lasse sich mit seinem Amt nicht vereinbaren. In kleineren, privaten Kreisen oder außerhalb des Kreisgebiets sieht das aber schon wieder anders aus. „Wenn es passt, dann mache ich das immer wieder gerne.“

Tannens Schwerpunkt liegt beim Deutschen Schlager, aber auch internationalen Pop und Rock mag er. So überrascht es nicht, dass es auch Weltstar Robbie Williams zum Fest der Liebe auf die Liste geschafft hat – „seine Doppel-CD ,The Christmas Present’ ist auch gut“, sagt er mit typisch ostfriesischer Zurückhaltung.

Lebhafter wird es, wenn DJ Fluppy von seinen Gastspielen in Hamburg berichtet. Viermal hat er beim Schlagermove in der Hansestadt auf dem Wagen gestanden und Musik gemacht. „Das ist eine andere Welt, ein fantastisches Erlebnis.“

Treff der DJ-Hitparade

Sein Nachtleben als DJ hat Friedhelm Tannen nicht nur das nötige Kleingeld für diverse Fernreisen eingebracht – er hat in der Deutschen Musikszene viele Kontakte zu Künstlern und Produzenten knüpfen können. So zählt er Uwe Hübner zu seinem Bekanntenkreis. Elf Jahre lang war Hübner das Gesicht der ZDF-Hitparade. Und einmal im Jahr lädt er zum „Branchentreff der DJ-Hitparade“ ein.

DJ Fluppy gehört zum Kreis der deutschen Multiplikatoren, die mit darüber entscheiden, ob aus einem neuen Song ein Hit wird oder nicht. Im Oktober haben sich rund 50 DJ aus Deutschland zur Hübner-Party in Düsseldorf getroffen. Einige Künstler waren auch da. Übers Jahr hinweg hört Tannen immer wieder neue Songs, die ihm und den anderen Discjockeys von Hübner zur Verfügung gestellt werden. Aus den entsprechenden Rückmeldungen seines DJ-Pools entsteht dann Woche für Woche Hübners DJ-Hitparade. Ein anderer Promi in Tannens Kontaktliste ist Sänger und Songwriter Oliver Lukas. „Durch ihn bin ich zum Schlagermove gekommen. Das war ein Ritterschlag.“

Tannen, dessen Feuerwehrkarriere 1974 in der Jugendfeuerwehr begann, kaufte sich als Jugendlicher vom Taschengeld erste Platten und legte dann auch bald für andere auf. Eine kurze Zeit habe er auch selber Gitarre gespielt, diese aber schnell in die Ecke gestellt, um als DJ durchzustarten. Mit Disco auf dem Saal in Narp fing es an, seine Engagements in Tanzschuppen wie Lagune in Utarp, Alte Mühle in Norddeich, Karussell Logabirum oder der ehemaligen Kultdisco Allotria in Rechtsupweg gehören zu den besonderen Stationen von DJ Fluppy.

Die vielen Schlager finden sich heute in seiner gut sortierten CD-Sammlung und auf Festplatte wieder: „Etwa 80.000 Titel habe ich gespeichert.“

Aber jetzt ist Weihnachten – und da sind in seiner Prioritätenliste neben aktuellen Hits die stimmungsvollen Evergreens zum Fest gefragt. Tannen mag Stücke wie „Christmas Time“ von Bryan Adams oder „Driving Home For Christmas“ von Chris Rea. Im Großen und Ganzen ändert sich bei den Christmas-Songs von Jahr zu Jahr nur wenig – auch DJ Fluppy setzt bei seiner Auswahl auf Bewährtes: „Feliz Navidad“ und „Do they Know It’s Christmas“ zählt er weiter auf, um schließlich mit Ella Endlich wieder den Bogen zu seinen deutschen Interpreten zu finden. Ella Endlich singt „Küss mich, halt mich, lieb mich“ nach der Melodie aus dem Kultfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Und hier angekommen, bricht DJ Fluppy schließlich noch eine Lanze fürs gute alte Volkslied: „Leise rieselt der Schnee“, sagt er, „höre ich auch immer wieder gerne.“

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.