Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt

Landkreis Aurich

Ostfriesland

Auf Hochsommer-Niveau
Es gibt genug Wasser trotz der Hitze

Es gibt genug Wasser trotz der Hitze

Wasserverband musste bereits vereinzelt Druck anpassen. Spürbare Entlastung gebe es nur durch sorgsamen Umgang mit Trinkwasser, daher appelliert der OOWV an die Bürger. Denn die Abgaben sind bereits jetzt auf Hochsommer-Niveau.

Dornumersiel

Politik
Den Mahlbusen in Dornumersiel touristisch nutzen

Den Mahlbusen in Dornumersiel touristisch nutzen

Bislang gibt es jedoch weder einen Investor noch eine Genehmigung oder Grundstücke. Doch das Projekt soll weiterentwickelt werden: Das Projekt von mehr Tourismus am Mahlbusen in Dornumersiel.

Middels

Feiern in Middels
Beim „Aurum Outside“ steigt die Party auf dem Parkplatz

Beim „Aurum Outside“ steigt  die Party auf dem Parkplatz

„Aurum Outside“ hofft auf zahlreiche Besucher. Die Party des Publikums soll sich nur im Auto abspielen, denn Diskotheken müssen nach wie vor geschlossen bleiben. Somit verlegte das Middelser „Aurum“ den Betrieb einfach nach draußen.

Wiesmoor

Stadtentwicklung
Wohnen am Wasser in Wiesmoor

Wohnen am Wasser in Wiesmoor

Östlich der Mullberger Straße entsteht ein neues Baugebiet – und die Nachfrage ist groß. Die Bauleitplanung startet jetzt und die Vermarktung könnte ab Herbst
kommenden Jahres erfolgen, schätzt Hinrich Beekmann.

Aurich/Emden

Mordprozess vor dem Landgericht
Sprachnachrichten der mutmaßlichen Täter schockieren im Saal

Sprachnachrichten der mutmaßlichen Täter schockieren im Saal

Die Angeklagten, zwei junge Männer aus Emden, hören Vernehmung der Anklage emotionslos zu. Die Ehefrau des Opfers fixiert Beschuldigte mit Blicken.

Dornum

Unterstützung
Dornumer Verein „Kinder von Tschernobyl“ will auch in Corona-Zeiten helfen

Dornumer Verein „Kinder von Tschernobyl“ will auch in Corona-Zeiten helfen

Wegen der Coronakrise wird der Dornumer Verein „Kinder von Tschernobyl“ erstmals nach 29 Jahren keinen Sommer-Besuch aus Weißrussland bekommen. Doch davon lässt sich der Verein nicht entmutigen: Er plant derzeit einen Hilfstransport für die betroffene Region.