Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt

Landkreis Aurich

Norden

Brand
Feuer in Asylunterkunft in Norden ausgebrochen

Feuer in Asylunterkunft in Norden ausgebrochen

Fünf Menschen sind bei einem Brand, der am späten Mittwochabend in einer Asylunterkunft in Norden ausgebrochen war, verletzt worden.

Aurich

Krankenhaus-Reform
Zentralklinik in Georgsheil geht frühestens 2027 in Betrieb

Zentralklinik in Georgsheil geht frühestens 2027 in Betrieb

2023 könnten die Bauarbeiten des 800-Betten-Hauses in Georgsheil beginnen. Allerdings rechnet Aurichs Landrat Olaf Meinen nicht damit, dass die Zentralklinik in Georgsheil vor 2027 öffnen wird. Deshalb werden zunächst Investitionen für die drei Krankenhäuser in Aurich, Norden und Emden fällig.

Aurich

Sendungs-Aufzeichnung
NDR organisiert Diskussion um Windkraft in Aurich

NDR organisiert Diskussion um Windkraft in Aurich

Niedersachsen ist das Bundesland mit den meisten Windkraftanlagen. Trotzdem baut der Windanlagenhersteller Enercon 3000 Arbeitsplätze ab. Geht der Windkraft langsam die Puste aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich der NDR, der die Streitsendung „Jetzt reicht’s – Ihre Meinung zählt“ in Aurich aufzeichnet.

Wiesmoor

Medizinische Versorgung
Pro-Notdienst fordert umgehend eine Landarztquote

Pro-Notdienst fordert umgehend eine Landarztquote

Die Initiative Pro-Notdienst Großefehn/Wiesmoor setzt sich für mehr Ärzte auf dem Land ein. Ihre Forderungen haben auch Auswirkungen auf den Medizinstudiengang.

Aurich

Korruptionsprozess
Personalchef sagt gegen Chefarzt des Klinikums in Leer aus

Personalchef sagt gegen Chefarzt des Klinikums in Leer aus

„Es war ihm wichtig, auf internationalen Bühnen zu stehen“, sagte der Leiter der Personalabteilung des Klinikums vor dem Landgericht Aurich. Dem angeklagten Chefarzt wird Korruption vorgeworfen.

Aurich/Wittmund

SPD-Politiker scheitert
Landgericht Aurich weist Jochen Beekhuis’ Antrag ab

Landgericht Aurich weist Jochen Beekhuis’ Antrag ab

In der Urteilsbegründung stellte die Zivilkammer fest, das Recht auf freie Meinungsäußerung wiege in diesem Fall schwerer als der Ehrenschutz des Klägers. Damit dürfen die SPD-Politiker Johanne Modder und Johann Saathoff weiterhin davon sprechen, der Landtagsabgeordnete Jochen Beekhuis habe sich in Facebook-Chats sexistisch, rassistisch und homophob geäußert.