Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Ostfriesland Landkreis Aurich

Enercon-Krise: IG Metall fordert Transparenz

30.11.2019

Aurich Die IG Metall Küste hat Enercon aufgefordert, für transparente Unternehmensstrukturen zu sorgen. „Wie bei anderen Konzernen dieser Größe üblich, müssen Betriebsräte und Gewerkschaften auch bei Enercon die Möglichkeit haben, über einen Aufsichtsrat und einen Konzernbetriebsrat Entscheidungen nachzuvollziehen und zu beeinflussen“, sagte IG-Metall-Bezirksleiter Meinhard Geiken.

„Es darf nicht wieder vorkommen, dass die Beschäftigten vor vollendete Tatsachen gestellt werden und über Alternativen zu Entlassungen noch nicht einmal gesprochen worden ist.“ Das Konstrukt aus Dutzenden Firmen mit teilweise unbekannten Eigentümern mache es schwer, die Entscheidungsstrukturen im Unternehmen zu erkennen. „Es spricht viel für eine wirtschaftliche Abhängigkeit der Produktionsbetriebe von der Enercon GmbH, der UEE Holding GmbH und der Aloys Wobben Stiftung“, so Geiken. Jedoch ließen sich laut Gutachten keine gesellschaftsrechtliche Verbindung darstellen. Dadurch liefen Regelungen zur Bildung eines Aufsichtsrats und eines Konzernbetriebsrates im Mitbestimmungsgesetz und Betriebsverfassungsgesetz ins Leere.

Weitere Nachrichten:

IG Metall | Enercon GmbH | IG Metall Küste

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.