Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Nordsee Langeoog

Abfall-Problem: Gewerbeaufsicht schließt Müllstation auf Langeoog

26.06.2020

Langeoog Die Schließung kam überraschend: Wegen Sicherheitsmängeln hat die Gewerbeaufsicht am Mittwoch die Müllumschlags-Station auf Langeoog geschlossen. Das teilte die Kreisverwaltung in Wittmund am Donnerstag mit. Sie sei von dieser Entscheidung überrascht worden und arbeite daran, den Stillstand so schnell wie möglich zu beenden.

Der Landkreis Wittmund unterhält seit den 1980er-Jahren eine eigene Müllumschlagsstation auf Langeoog. Betreiberin ist die Inselgemeinde selbst. Etwa 2000 Tonnen Abfall landen jedes Jahr in der Anlage. Der Müll wird dort gepresst, gelagert und dann aufs Festland zum Abfallwirtschaftszentrum in Wiefels (Wangerland) gebracht.

Wenig überraschend hingegen war die Sanierungsbedürftigkeit der alten Anlage. Laut einer Pressemitteilung des Landkreises wusste die Kreisverwaltung davon. Es gebe bereits ein weit fortgeschrittenes Sanierungskonzept. Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt in Emden hat die Anlage am Mittwoch überprüft. Dabei sei festgestellt worden, dass sicherheitsrelevante Anlagen altersbedingt nicht mehr den heutigen technischen Anforderungen und Standards genügen, heißt es in der Mitteilung.

Sobald die Mängelliste aus Emden vorliegt, wolle sich die Abfallwirtschaft des Landkreises Wittmund an deren Abarbeitung machen. Bis die Müllumschlagsstation wieder in Betrieb gehen kann, werde die Kreisverwaltung den Mülltransport in Richtung Festland anderweitig organisieren. „Die Abfuhr des Abfalls auf der Insel Langeoog ist somit trotz der zeitweisen Schließung der Umschlagstation jederzeit sichergestellt“, wird Landrat Holger Heymann zitiert. Von der aktuellen Situation abgesehen, plane der Landkreis momentan den Neubau der in die Jahre gekommenen Anlage auf Langeoog an anderer Stelle. Dieser werde dann dem aktuellen technischen Stand entsprechen.

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.