Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Nordsee Langeoog

Wellnesscenter auf langeoog: Das Freizeit- und Erlebnisbad öffnet seine Pforten

14.03.2020

Langeoog Die Osterferien nahen und mit ihnen auch die Urlauber, die auf Langeoog Erholung und Entspannung suchen. So kündigt der Tourismus-Service Langeoog jetzt an, dass das Freizeit- und Erlebnisbad mit Saunalandschaft ab Dienstag, 17. März, wieder in vollem Umfang zur Verfügung steht.

Nach Auskunft von Bürgermeisterin Heike Horn sind im sogenannten Wellenbecken die jährlichen Wartungs- und Renovierungsarbeiten beendet worden. „Zu den Instandsetzungen gehörten beispielsweise die Überholung der Rutsche, die Überprüfung der Betonpfeiler, der Austausch von Fliesen und technische Arbeiten wie der Austausch der Wasserfilter“, berichtet die Verwaltungschefin.

Zudem seien alle Badbereiche gründlich desinfiziert worden. Das Bild einer Baustelle werde beim Freizeit- und Erlebnisbad allerdings noch längere Zeit bleiben, erklärt Horn auf Nachfrage. Damit meint die Inselbürgermeisterin den begonnenen und im September 2018 wegen Ungereimtheiten bei der Auftragsvergabe vom Gemeinderat stillgelegten Badanbau für den künftigen Kur- und Wellnessbereich. Geplant ist hier, diese bislang im separaten Gebäude angebotenen Leistungen unter dem Dach des Erlebnisbades zu vereinen.

Den Umzug von Leiter Michael Thannberger und seinem Team vom Kur- und Wellness-Center (KWC) sieht Heike Horn im Sommer nächsten Jahres.

„Ich rechne damit, dass auf der Baustelle ab dem Frühjahr 2021 wieder gebaut werden kann und die Maßnahmen dann zügig abgeschlossen werden, weil es sich im Gros um Innenarbeiten handelt“, erklärt die Rathaus-Chefin. Danach sei dann vorgesehen, die Liegenschaft des KWC mit dem Therapiebecken zu veräußern und eine Neubebauung des Grundstücks zu ermöglichen.

„Was sich dort dann ergibt, ist ja von dem Investor abhängig. Aber ich gehe davon aus, dass es im Zusammenhang mit einem Bettenangebot steht“, berichtet Heike Horn. Unter Umständen werde bei der Neubebauungsplanung dann auch das in die Jahre gekommene Haus der Insel einbezogen.

Nichtsdestotrotz hat der Tourismus-Service Langeoog kürzlich einmal mehr in das KWC investiert: Zwei Wochen lang war das Therapiebecken wegen der jährlichen Revisionsarbeiten geschlossen.

Weitere Nachrichten:

Erlebnisbad

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.