Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Boßeln: Waddewarden lässt keine Fragen offen

10.03.2020

Friesland Die Straßenboßler aus Cleverns haben den Klassenerhalt in der Tasche. Diese Entscheidung ist am Sonntag in der Verbandsliga mit dem Heimsieg gegen Wiefels gefallen.

Verbandsliga Männer I

Cleverns - Wiefels 6:0. Der knappe Heimsieg verschaffte den Boßlern aus Cleverns den Klassenerhalt. Den Erfolg holten die Clevernser Holzgruppen mit 4,113 (1.) und 2,002 Schoet (2.). In Gummi blieb der Wettkampf bis zum Ende offen, die Erstgruppe aus Cleverns gewann mit elf Trae, die Zweitgruppe unterlag mit 84 Metern. In der Tabelle bleiben die Kontrahenten auf ihren Plätzen, Cleverns als Sechster, Aufsteiger Wiefels als Fünfter. Jetzt trennt aber lediglich noch ein Punkt die beiden Teams.

Stapel - Neustadtgödens 5:5. Beim Vorletzten Stapel sicherten sich die Friesensportler aus Neustadtgödens zumindest einen Punkt. Den holten die beiden Holzgruppen mit 1,048 (1.) und 1,092 (2.) sowie Gummi zwei mit 2,025 Wurf. Gummi eins schwächelte, und musste sich mit 5,076 Schoet klar geschlagen geben. Nach dem Remis bleibt Neustadtgödens auf Platz vier. „In drei Gruppen haben wir einige gute Würfe gezeigt. Die Rundenzahlen von Gummi eins waren zu hoch. Insgesamt aber sind wir mit dem Auswärtspunkt zufrieden“, sagte Ralf Arians von den Boßlern aus Neustadtgödens.

Bezirksliga Männer I

Waddewarden - Grabstede II 19:0. Keine Fragen ließen die Wangerländer im Duell gegen den Tabellenletzten zu. Mit 6,050 (Holz zwei), 5,070 (Gummi eins) und 7,088 Wurf (Gummi zwei) fielen die Erfolge in drei Gruppen klar aus. Alleine Holz eins des Aufsteigers hatte Schwierigkeiten und musste sich mit 60 Trae knapp geschlagen geben. Mit dem klaren Gesamtsieg verbesserte sich Waddewarden von Platz vier auf drei. „In Holz eins fehlte Personal, und das merkte man auch. In den anderen drei Gruppen wurde mit guten Rundenzahlen gut geboßelt“, freute sich Arne Drieling aus Waddewarden über den hohen Heimsieg seiner Mannschaft.

Bezirksklasse Männer I

Haarenstroth - Moorwarfen 14:4. Beim Staffelschlusslicht musste sich der Vierte Moorwarfen klar geschlagen geben. Die Niederlage fiel in Holz eins mit 2,129 Schoet knapp aus, in den Gummigruppen aber mit 6,020 (1.) und 5,021 Wurf (2.) deutlich. Holz zwei der Jeverländer gewann zwar mit 4,147 Schuss klar, die Gesamtniederlage aber verhinderte dies nicht. Moorwarfen geht auf Rang vier in den letzten Spieltag der Saison. „Holz zwei hat sehr gut geboßelt, der Rest der Mannschaft ist mit der Strecke nicht klar gekommen“, erklärte Renke Schmoll von den Moorwarfer Boßlern.

Weitere Nachrichten:

Bezirksliga

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.