Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Tischtennis: Heißes Duell gegen Potshausen

11.03.2020

Friesland Durch zwei weitere Heimsiege am 22. März gegen den TTC Haßbergen und TTC Hannover können die Tischtennis-Jungen 18 des MTV Jever erneut Niedersachsenmeister werden. Am Sonntag feierten sie mit 8:1 gegen den VfL Westercelle bereits ihren 17. Erfolg in der laufenden Serie in der Niedersachsenliga. In der Bezirksliga Weser-Ems sicherte sich die MTV-Reserve durch einen 8:1-Erfolg über das Schlusslicht SV Potshausen die Vizemeisterschaft.

Niedersachsenliga Jungen

Der Tabellenführer MTV Jever traf auf drei Spieler des VfL Westercelle. Der vierte war erkrankt. Dadurch gingen ein Doppel und ein Einzel kampflos an den MTV. Gespielt haben das MTV-Doppel Bennet Robben/Oliver Jürgens (3:1), sowie in den Einzeln Bennet Robben (3:0, 3:0), Justus Lechtenbörger (3:0, 3:0) und Erik Mast (3:0). Vierter MTV-Akteur war Oliver Jürgens.

Bezirksliga Jungen 18

Der MTV Jever II sicherte sich durch den 8:1-Erfolg gegen den SV Potshausen die Vizemeisterschaft. Siegreich waren die Doppel Johannes Alexander Inden/Carlo Krause (3:0) und Samed Kocoglu/Jarno Seekamp (3:1). Einzelsiege errangen Johannes Alexander Inden (3:0, 3:0), Samed Kocoglu (3:2, 3:0) und Carlo Krause (3:0, 3:0). Zum Team gehört auch Jarno Seekamp.

Anschließend traf der MTV Jever III auf den SV Potshausen. Zweieinhalb Stunden lieferten sich die Spieler einen packenden Kampf, der mit einem 7:7-Unentschieden endete. Carlo Krause/Tim Menke (3:0) im Doppel, sowie Carlo Krause (3:0, 3:1, 3:0), Felix Haltermann (3:2) und Tim Menke (3:2, 3:0) in den Einzeln punkteten für die Marienstädter.

Hans-H. SchrieversFreier Mitarbeiter

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.