Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

MTV Jever ist zweimal auswärts gefordert

13.02.2020

Friesland Die erste Mannschaft des MTV Jever geht am bevorstehenden Spieltag in der Tischtennis-Oberliga-Spieltag auf große Niedersachsenrundfahrt. Die vermeintlich leichtere Aufgabe stellt dabei Torpedo Göttingen (Samstag, 18 Uhr). Der aktuelle Ligasechste unterlag bereits im Hinspiel in Jever. Ohne ihren Einser Bjarne Kreißl kamen die Torpedos beim 7:9 in Friesland dennoch in die Nähe eines Punktgewinns. Ohnehin muss das ostniedersächsische Sextett als unbequem eingestuft werden, das den Spielern des MTV nicht sonderlich gut liegt.

Gerade Jevers Topleute Adrian Dugiel und Fabian Pfaffe zeigten sich aber zuletzt in Lutten sehr stark und holten gemeinsam alle fünf möglichen Zähler. Sollte es gegen die doppelstarken Göttinger gelingen, die Partie zu Beginn offen zu gestalten, ist eine Wiederholung des Hinspielerfolges gut denkbar – dieser wäre besonders im Hinblick auf die zweite Partie des Wochenendes von Bedeutung. Immerhin tritt Jevers Erste am Sonntag (11 Uhr) beim aktuellen Ligadritten TSV Algesdorf an, dessen Tabellenplatz auch vom MTV beansprucht wird. Schlagkräftige Argumente lieferte Jever im November, als Algesdorf beim 9:2 in der Halle am Mariengymnasium deutlich besiegt wurde.

Zwischenzeitlich haben die Gastgeber ihre Equipe umgestellt und den jungen Abwehrer Leon Hintze ins Spitzenpaarkreuz positioniert – für den MTV muss das aber kein Nachteil sein. Neben Hintze (5:1 Siege) ist zwar auch TSV-Einser Lars Petersen (6:0) ausgezeichnet aus der Winterpause gekommen, mittig treffen Janek Hinrichs und Mathis Kohne aber auf zwei nicht ganz so stabile Kontrahenten. Sollte die Entscheidung dann im hinteren Paarkreuz fallen, wäre es nicht das erste Mal, dass die nervenstarken Patrick Kohlrautz und Bennet Robben den Sieg eintüten.

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.