Lokal26.de Lokalsport Friesland

Kein Sieger im Nachbarschaftsduell zwischen der HG und Wilhelmshaven

02.12.2019

Jever In der Landesliga haben die Handballer der HG Jever/Schortens am Samstagabend den Wilhelmshavener SSV zum Derby in der Sporthalle an der Jahnstraße empfangen. In einem hart umkämpften Duell trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 31:31-Unentschieden.

Die Hausherren starteten mit einer 2:0-Führung (3. Minute) ins Spiel, doch Wilhelmshaven drehte den Spielstand bis zur fünften Minute auf 3:2. In der Folge kam die HG zwar fünfmal zum Ausgleich, doch in der 16. Minute zogen die Gäste erstmals auf drei Tore davon (11:8), was Trainer Henning Cassens dazu brachte, die erste Auszeit zu nehmen. Danach kämpfte sich sein Team wieder heran (12:12, 25.) und ging nach drei Treffern in Folge in den letzten zwei Minuten in Halbzeit eins durch Jan Iken zwölf Sekunden vor der Pausensirene sogar mit 16:15 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel kam die HG besser ins Spiel als der WSSV und führte nach 35 Minuten mit 20:16. Sie baute ihren Vorsprung sogar auf bis zu sechs Tore aus (26:20, 45.), doch das 31. und letzte HG-Tor fiel bereits in der 57. Minute (31:26) – danach traf nur noch Wilhelmshaven. Sechs Sekunden vor dem Ende erzielte Justin Pascal Herrmann den 31:31-Ausgleich. Vorbei war die Partie aber noch nicht: Jever/Schortens bekam noch einen Siebenmeter zugesprochen und somit die Chance zum Sieg, doch Tim Arends schaffte es nicht, den Ball im Tor unterzubringen. „Das war nervenaufreibend“, kommentierte Cassens. „Ärgerlich, wie wir das noch aus der Hand gegeben haben. Eigentlich musst du das über die Zeit bringen. Aber daraus lernen wir alle“, sagte er nach dem Spiel.

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.