Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport Friesland

Wochen der Wahrheit für Sandelermöns

16.01.2020

Jeverland Die Mannschaft aus Sandelermöns hat in der Bezirksliga im Straßenboßeln der Frauen auf Landesverbandsebene am Sonntag eine schwierige Aufgabe zu meistern. Neustadtgödens trifft in der 2. Kreisliga auf den oberen Tabellennachbarn. In der 4. Kreisliga ist Wiefels II zum Kellerduell geladen.

Die Gemengelage bleibt für die Boßlerinnen aus Sandelermöns undurchsichtig. Das Schlusslicht der Liga hat zwei punktgleiche obere Tabellennachbarn. Die Wurfbilanz der drei abstiegsbedrohten Teams ist vergleichbar, was für zusätzliche Spannung sorgt. Am Sonntag haben die Jeverländerinnen zwar Heimrecht, erwarten aber den Staffelzweiten, der sich noch Hoffnungen auf den Titel machen darf. Der Vorletzte Esenshamm wirft beim Tabellenfünften und der Sechste Grünenkamp ist Gast des Spitzenreiters. In der Hinrunde siegte Zetel-Osterende auf eigener Strecke mit 3:0 überraschend knapp. Mit einem Sieg würde sich Sandelermöns aus der Abstiegszone befreien, eine Niederlage ist kein Beinbruch, denn die Aufgaben der abstiegsbedrohten Tabellennachbarn sind ebenfalls anspruchsvoll. Die Saison in dieser Staffel bleibt spannend. Der aktuelle Vierte aus Neustadtgödens folgt dem Spitzenreiter Rosenberg mit lediglich drei Zählern Abstand. Der Fünfte Bohlenberge und der Sechste Wiefels I sind lediglich einen Punkt schlechter, als die Werferinnen aus dem Boßelkreis Wilhelmshaven. Gödens’ Gegner Reitland II ist mit einem Zähler Vorsprung Dritter. Wiefels I trifft auf das Schlusslicht der Staffel, hat also eine Aufgabe, die durchaus zu bewältigen ist. In den Hinrundenbegegnungen siegten Neustadtgödens und Wiefels I jeweils sehr deutlich. Erfolge auswärts sind machbar.

In den vorletzten Vorrundenkämpfen hat der Spitzenreiter aus Moorwarfen spielfrei, dafür aber nichts mehr zu befürchten. Der Vorsprung an der Tabellenspitze ist nicht mehr von den anderen Mannschaften einzuholen, die Jeverländerinnen werden die Vorrunde auf dem ersten Platz beenden. Das Schlusslicht Wiefels II steht ohne Punktgewinn auf dem da und wirft am Sonntag beim Vorletzten. Vier Punkte trennen die beiden Mannschaften. In der Hinrunde unterlag Wiefels II auf eigener Strecke mit 0:2.

Weitere Nachrichten:

Kreisliga | Bezirksliga | Zetel/Osterende

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.