Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Leichtathletik: Schortenser Straßenlauf steuert auf hohe Starterzahl zu

04.03.2020

Heidmühle Zwei Entscheidungen, da ist sich Gerd Remmers sicher, haben in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dem Schortenser Straßenlauf einen kräftigen Schub zu geben. Zum einen ist die Veranstaltung seit nunmehr neun Jahren Bestandteil der Öffentlichen Laufserie. Die Versicherung aus Oldenburg unterstützt auch in diesem Jahr wieder acht kleinere und größere Laufveranstaltungen im Oldenburger Land. Wer an mindestens fünf der Läufe teilnimmt, erhält ein Funktionsshirt, ist man bei sieben Läufen am Start, gibt es sogar eine Funktionsjacke.

Zum anderen, erklärt der Spartenleiter Leichtathletik des Heidmühler FC, hat sich das Vorziehen um einige Tage sehr positiv ausgewirkt. Den Athleten passt der frühere Termin besser in den Laufkalender. Viele nutzen den Schortenser Straßenlauf am 29. März als Vorbereitung für die größeren Veranstaltungen, wie den Hamburg Marathon im April. Mit ein wenig Stolz blickt Remmers deshalb bereits schon jetzt täglich in die Liste der Voranmeldungen. „318 sind es bislang“, sagt Remmers, „wir haben sogar eine Anmeldung aus Frankreich“.

Damit liegt der 41. Schortenser Straßenlauf erneut auf Erfolgskurs. Im vergangenen Jahr waren mehr als 800 Läufer gestartet. Die Voranmeldezahlen liegen hier auf dem gleichen Kurs. Zugpferd ist erneut der Zehn-Kilometer-Lauf. Aber auch mit den Anmeldungen für den Fünf-Kilometerlauf, den Halbmarathon und den Ein-Kilometer-Schülerlauf sind die Organisatoren bislang vollauf zufrieden.

Der Streckenverlauf hat sich nicht geändert, einzig der Start des Fünf-Kilometerlaufs wurde aus dem Stadion auf die Straße verlegt. Die Veranstalter tragen damit der großen Zahl an Athleten Rechnung, da es sich an einigen Engstellen im Stadion im vergangenen Jahr etwas staute.

Alle Läufe sind übrigens behinderten-, wenn auch nicht rollstuhlgerecht, heißt es vonseiten des Veranstalters – und natürlich sind die Strecken auch in diesem Jahr wieder bestenlistenfähig. Die Zeitnahme erfolgt über einen Transponder, der am Bein befestigt ist. Für die Messung zeichnet diesmal die Firma Wattzeit aus Otterndorf verantwortlich.

Fehlen darf natürlich nicht die große Tombola, bei der es als Hauptpreise einen Fernseher, einen Gutschein für einen Rundflug für zwei Personen und einen Gutschein für die Ausleihe eines Cabrios zu gewinnen gibt. Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es online auf

9.45 UhrSchülerlauf, ein KilometerStartgeld 3 Euro

10.15 Uhr
Zehn-Kilometer-Lauf
Startgeld Erwachsene
12 Euro, Jugend 7 Euro

10.40 Uhr
Halbmarathon
Startgeld Erwachsene
17 Euro, Jugend 8 Euro

11.15 Uhr
Fünf-Kilometer-Volkslauf
Startgeld Erwachsene
9 Euro, Jugend 5 Euro

Siegerehrungen finden in der Pausenhalle der IGS Friesland statt.

Urkunden gibt es für alle Teilnehmer zum Ausdruck vor Ort.

Nachmeldungen können bis 30 Minuten vor dem Start der jeweiligen Läufe in der Schulaula erfolgen.


  www.wattzeit.de 
  https://hfc-la.de 

Thomas BrevesLeitung Sportredaktion

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.