Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Fußball: Maurice Schwarzenberger und Thorben Remmers wechseln nach Jever

26.06.2020

Jever Der FSV Jever hat zwei Neuzugänge für die kommende Saison bekanntgegeben. Die Kiebitze, die aller Voraussicht nach auch 2020/21 in der 1. Fußball-Kreisklasse antreten werden, haben Maurice Schwarzenberger und Thorben Remmers vom FC Rot-Weiß Sande an die Jahnstraße geholt.

Die Entscheidung, ob die abgebrochene Spielzeit beendet wird, fällt am Samstag. Sollte sich der Niedersächsische Fußballverband (NFV) darauf verständigen, Aufsteiger per Quotientenregel zuzulassen, würde der FSV Jever seinen zweiten Tabellenplatz abgeben und in der nächsten Saison erneut den Aufstieg in die Kreisliga anvisieren müssen.

Für das Erreichen dieses Ziels wird FSV-Coach Lars Pfeiffer auf die Dienste von Maurice Schwarzenberger und Thorben Remmers bauen können. Beide Spieler wechseln zur neuen Saison vom Sander Kreisligisten in die Marienstadt. „Die beiden sind auf mich zugekommen und haben gefragt, ob ich mir den Transfer vorstellen kann“, erzählt Pfeiffer. Schwarzenberger spielte zwei Jahre für die Rot-Weißen und kehrt nun zum FSV zurück. Wie Remmers wohnt auch er in Jever.

„Wir bekommen zwei erfahrene Spieler dazu. Damit ist unser Kader gut aufgestellt“, freut sich Pfeiffer, der weitere Neuzugänge zwar nicht konkreter in Planung hat, aber auch nichts ausschließen will. „In den letzten Jahren war es oft so, dass Spieler im Sommer an uns herangetreten sind und noch wechseln wollten“, erklärt er.

Während Remmers der Defensive Stabilität geben soll, sieht sich Schwarzenberger auf den Außen zu Hause. In Sande lief in den vergangenen Jahren vieles nicht rund, weshalb Schwarzenberger nun zurück zu seinem Heimatverein wechseln wollte. Mit dem FSV hat er in Zukunft einiges vor: „Der Aufstieg sollte für diese Mannschaft das Ziel sein. Eigentlich könnte der FSV sogar noch höher spielen, aber das ist natürlich immer schwer umzusetzen. Aber welches Zuschauerpotenzial in Jever vorhanden ist, sieht man ja im Handball. Bei der HG ist die Halle jetzt wieder regelmäßig voll.“

Christoph SahlerVolontär

Weitere Nachrichten:

FSV Jever | Rot-Weiß Sande | NFV | Kreisliga | Heimatverein

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.