Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Müggenkrug empfängt Norden – Rollen sind am Samstag klar verteilt

16.01.2020

Ostfriesland Die aktuelle Tabellensituation in der Boßel-Landesliga der Frauen I lässt für den elften Spieltag deutliche Ergebnisse erwarten. Doch geschenkt bekommen die Titelanwärter die Punkte sicherlich nicht, geht es für ihre Gegner doch allesamt um den Verbleib in der höchsten Spielklasse.

Ardorf - Südarle: Die Gäste aus Südarle gehören zum punktgleichen Führungstrio und wollen diese Position am Samstag festigen. Doch die Ardorferinnen haben gezeigt, dass sie auf eigener Strecke auch gegen Spitzenmannschaften mithalten können. Schaffen es die Gastgeberinnen, ihre Fehlerquote zu minimieren, ist ein Punktgewinn durchaus möglich.

Dietrichsfeld - Ostermarsch: Nach der knappen Niederlage in Ardorf wollen die Dietrichsfelder auf heimischem Geläuf verlorenen Boden wiedergutmachen. Doch die Gastgeberinnen sollten gewarnt sein. Auch wenn Ostermarsch aktuell nur Vorletzter ist, hat das Team doch fünf seiner acht Punkte auf fremder Strecke geholt. Und zu verschenken haben die Gäste nichts. Sie brauchen jeden Zähler, um am Ende der Saison nicht abzusteigen.

Reepsholt - Rahe: Im einzigen Mittelfeld-Duell des Spieltags stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, deren Formkurve nach oben zeigt. Rahe überzeugte zuletzt gegen Collrunge und trotzte dem Tabellendritten einen Punkt ab. Für Reepsholt spricht jedoch der Heimvorteil, denn auf fremder Strecke lief es für Rahe bislang nicht nach Plan.

Collrunge/BW - Ihlowerfehn: Nachdem sich Collrunge in der Vorwoche mit einem Zähler begnügen musste, muss nun dringend ein Sieg her, soll der Platz im Spitzentrio gehalten werden. Die Statistik spricht eindeutig für die Heimmannschaft: Während Collrunge auf eigener Bahn noch keinen Punkt abgegeben hat, steht für Ihlowerfehn lediglich ein Remis aus fünf Auswärtskämpfen zu Buche –und das gab es am ersten Spieltag beim aktuellen Schlusslicht in Müggenkrug.

Müggenkrug - Norden: Die Werferinnen aus dem Kreisverband Friedeburg haben in dieser Saison mit etlichen Problemen zu kämpfen. Immer wieder müssen Stammwerferinnen ersetzt und Aufstellungen umgebaut werden. Das führte dazu, dass Müggenkrug derzeit nur auf Platz zehn steht. Nun reist mit Norden der Spitzenreiter an, der sich nach der Schlappe in Südarle für den nächsten Wettkampf viel vorgenommen hat. Bei der Heimmannschaft muss am Samstag schon alles zusammenpassen, um gegen den Spitzenreiter zu punkten.

Weitere Nachrichten:

Landesliga

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.