Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

ECW Sande richtet alle Augen auf die Harzer Falken

08.02.2020

Sande Wenn alles glatt geht und der ECW Sande seine Hausaufgaben erledigt, dann läuft in der Eishockey-Regionalliga alles auf ein großes Saisonfinale der Jadehaie gegen die Harzer Falken aus Braunlage hin. Schon am Sonntag im Heimspiel um 19 Uhr in der Eishalle Sande dürfen sich die Fans erneut ein Bild vom aktuellen Leistungsstand der Mannschaft um Nick Hurbanek machen.

Doch bevor es soweit ist, muss der ECW am Samstag noch bei den Harsefeld Tigers bestehen. Es ist ein Doppelspieltag für die Jadehaie und Hurbanek macht keinen Hehl daraus, dass er den Harzer Falken gerne etwas ausgeruhter gegenüberstehen würde. „Aber da kann man nichts machen. Es trifft jeden in der Liga mal mit einem Doppelspieltag“, erklärt er. Viel wichtiger sei eine ganz andere Komponente: Die Anzahl an Zeitstrafen. „Auf der Strafbank werden Spiele gewonnen“, sagt Hurbanek. Für den einen oder anderen im Team der Jadehaie gilt es deshalb auch, die Nerven im Zaum zu halten und auch einmal den einen oder anderen unfairen Check leise murrend wegzustecken. Nichts ist schlimmer, als permanent in Unterzahl zu spielen. Das geschah den Weserstars Bremen am vergangenen Wochenende in Braunlage, als sie mit ihrem kleinen Kader 32 Strafminuten anhäuften und 2:8 untergingen.

In Harsefeld haben die Jadehaie noch etwas gerade zu biegen. „Da haben wir uns ordentlich blamiert“, erinnert sich Hurbanek. Im Januar gewann der ECW das Spiel erst in der Overtime und zeigte dabei eine schwache Leistung.

Lesen Sie außerdem: Die Hurbaneks – ein Leben mit dem Eishockey

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.