Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Vereinsleben: VfB Germania Wiesmoor blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

31.12.2019

Wiesmoor Zur Jahreshauptversammlung des VfB Germania Wiesmoor hat der Vorsitzende Christoff Leerhoff in der VfB- Arena jetzt 74 Mitglieder begrüßt.

Zu Beginn wurde dem im Sommer gestorbenen langjährigen Vorstandsmitglied Egon Friese gedacht. Anschließend stellte Leerhoff in seinem Rückblick das sportlich herausragende Ereignis in diesem Sommer heraus: die Meisterschaft der Fußballer in der Ostfrieslandliga und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga. Passend dazu wurde das 90-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. In den Festrahmen wurden alle Seniorenmannschaften, die Fußballmannschaft der Werkstatt für behinderte Menschen, die Jugendmannschaften der JSG Wiesmoor und die weit angereiste Partnermannschaft des TuS Teutonia Vinsebeck eingebunden. Ein Höhepunkt dabei war das Spiel der ersten Männermannschaft gegen die U 23 von Werder Bremen und das Spiel der Frauen gegen den TuS Büppel.

Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr war, dass die junge Wiesmoorer Spielerin und Trainerin Nora Warnke im Rahmen der DFB-Aktion „junges Ehrenamt – Fußballhelden“ durch den Niedersächsischen Fußballverband (NFV) ausgezeichnet wurden. Außerdem verbrachten sie ein Fußballwochenende in Sögel, wo allen Preisträgern ein abwechslungsreiches Programm geboten wurde.

Weiter ging Leerhoff auf die VfB-Arena ein, da diese vom Team Arena betrieben wird und nun nicht mehr Germania Wiesmoor gehört. Ob die Arena überhaupt vom Verein übernommen werden kann, muss sich noch zeigen, denn zur Nutzung fehlen das Lärmgutachten sowie die Nutzungsänderung. Beide sind zurzeit noch beim Landkreis in Bearbeitung. Erst nach einem vollständigen Betrieb kann festgestellt werden, ob sich die Arena wirtschaftlich für den Verein rechnet.

Der geplante Bau eines Kunstrasens auf dem C-Platz für alle drei Wiesmoorer Vereine konnte nicht realisiert werden, da die Stadt Wiesmoor bei der Vergabe von Fördergeldern in diesem Jahr nicht berücksichtigt wurde. Von der Stadtverwaltung wurde aber wieder ein Förderantrag gestellt und somit hoffen alle Beteiligten, dass es im nächsten Jahr eine positive Antwort gibt. Alle drei Vereine brauchen einen Kunstrasenplatz bei schlechtem Wetter und auch, weil der Zulauf in den jüngeren Jahrgängen groß ist und Platz für einen regulären Spielbetrieb und Training fehlt. Am aktuellen Spielbetrieb nehmen derzeit vier Männer- und zwei Frauenmannschaften teil. Hinzu kommen vier Mädchen- und 14 Jungenteams der JSG sowie Sonder- und Traditionsmannschaften.

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.