Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

2. Handball-Bundesliga: Vortmann verlässt den WHV – und zwar sofort

13.02.2021

Wilhelmshaven Jens Vortmann verlässt den Handball-Zweitligisten Wilhelmshavener HV mit sofortiger Wirkung. Das hat der Club am Freitagvormittag in einer Presseerklärung bestätigt. Am Vortag hatten die Offiziellen noch dementiert, dass ein Abgang des Ex-Nationaltorhüters bereits feststünde.

„Jens hat sich trotz aller Umstände in den vergangenen Monaten für die Mannschaft voll in den Dienst gestellt“, wird Manager Dieter Koopmann zitiert, „wir haben ihn als vorbildlichen Spieler und als tolle Persönlichkeit kennengelernt.“

Levin Stasch – die Nummer Drei soll Unterstützung bekommen

Damit der WHV auch beim morgigen Spiel in Großwallstadt mit zwei Torhütern auflaufen kann, liefen die Telefone im Hintergrund derzeit heiß. „Wir lassen nichts unversucht, um die freigewordene Stelle im Tor mit genügend Qualität zu besetzen“, betont der Manager, „die Hoffnung ist groß, dass wir das vor dem Spiel in Großwallstadt schaffen.“

Mit Levin Stasch ist die etatmäßige Nummer Drei und der als Stammtorwart in der Verbandsliga eingeplante Schlussmann gegenwärtig der letzte verbliebene Torwart. Vortmanns vormaliger Vertreter, Angelo Grunz, fehlt verletzt.

Ob Vortmann tatsächlich zum HSV Hamburg wechselt – wie von der Bild berichtet – ist seitens der Hanseaten bis dato nicht öffentlich bestätigt worden.

Lesen Sie auch:

Wechselt WHV-Torhüter nach Hamburg?
Vortmann geht – die Frage ist nur: Wann?