Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Tennis: Viele Abmeldungen vor der Übergangssaison

05.06.2020

Wilhelmshaven /Friesland Die Verantwortlichen des Tennisverbands Niedersachsen-Bremen (TNB) sind zuversichtlich, dass angesichts der Lockerungen der coronabedingten behördlichen Auflagen der Spielbetrieb für die Sommersaison 2020 am Wochenende 13./14. Juni starten kann. Viele der zuvor gemeldeten Mannschaften verzichten auf eine Teilnahme am bevorstehenden Spielbetrieb.

Die Tennis-Staffelleiter haben zwischenzeitlich die Spielpläne, die zunächst einen Saisonstart für Anfang Mai vorsahen, angepasst. Für die bevorstehende Sommersaison gibt es eine Sonderregelung für die Spieltermine: An allen Spieltagen vor den Sommerferien ist für Erwachsenen-Mannschaften der Samstag und der Sonntag offizieller Spieltermin.

Samstags sollte der Spielbeginn zwischen 13 und 16 Uhr liegen, sonntags zwischen 9 und 14 Uhr. Der erste offizielle Spieltag ist für Damen, Herren und alle Altersklassen der 13./14. Juni. Die Jugendlichen nehmen ihren Spielbetrieb dagegen erst nach den Sommerferien am 22. August auf. In diesem Jahr können in den Ferien in allen Staffeln Spieltermine vereinbart werden. Aktuell gehen die TNB-Verantwortlichen von einem Punktspielbetrieb für alle Altersklassen – inklusive der Doppel – aus (siehe dazu Text rechts). Die endgültige Entscheidung soll spätestens am kommenden Sonntag, 7. Juni, getroffen werden. Für alle Begegnungen sind neben den Verordnungen auch die Festlegungen im Hygienekonzept zu beachten.

Die Punktspielserie 2020 wird als Übergangssaison gewertet. Es wird keine Auf- und Absteiger geben. Nur wenn im Sommer 2021 in der nächsthöheren Spielklasse ein Staffelplatz frei ist und die geografischen Umstände passen, ist ein Aufstieg möglich. Die erspielten Ergebnisse werden uneingeschränkt für die Ranglisten und Leistungsklassen gewertet.

Anders sieht die Situation in den Spielklassen mit Mannschaften aus mehreren Bundesländern aus: Nachdem bereits der Spielbetrieb der 2. Bundesliga Nord der Herren (mit dem Wilhelmshavener THC) gestrichen wurde, folgte nun auch das Aus für die Nordliga der Damen 50 – und damit für den MTV Jever. Nur der Hildesheimer TV hielt angesichts der Terminverschiebung seine Meldung aufrecht. Gespielt werden soll (wie bereits berichtet) in der Regionalliga der Herren 40. Nur der DTV Hannover hat einen „Rückzieher“ gemacht, so dass sechs Teams den Spielbetrieb aufnehmen werden. Das Debüt der Jade TG (gegen den Berliner SC) wurde vom 13. auf den 20. Juni verschoben.

Weitere Nachrichten:

MTV Jever | Wilhelmshavener THC | DTV Hannover | Jade TG

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.