Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Handball-Oberliga: Frauen des Wilhelmshavener HV nehmen Training wieder auf

19.05.2020

Wilhelmshaven Staffellauf statt Standesamt: Weil die Oberliga-Handballerinnen des Wilhelmshavener HV wegen der derzeitigen Einschränkungen nicht bei der Trauung von Mitspielerin Jantje Zimmermann dabei sein konnten, wurde es zum Neustart sportlich. Trainer Christian Schmalz bat zu einem eigenwilligen „Duathlon“ am Sander See und auf dem Bauernhof von Johan Macleane in Dykhausen. Und das kam an: 15 Spielerinnen des neuen 16er-Kaders des Oberligisten gaben Schmalz das „Ja-Wort“ – damit fehlte nur die, die das standesamtlich bekräftigte.

Los ging es für die WHV-Frauen mit dem Mountainbike am Pumpwerk. Erstes Ziel war der Sander See, wo zum Aufwärmen eine Zwei-Kilometer-Runde absolviert wurde. Die Sandflächen im Umfeld wurden zudem für ein 15-minütiges Athletik-Programm – u.a. mit Pendelläufen – genutzt.

Weiter ging es dann am Kanal entlang nach Dykhausen, wo der Bauernhof von Nelleke und Johan Macleane beste Beschäftigungsmöglichkeiten für naturnahe Tätigkeiten bot. Unter anderem mussten rund fünf Kubikmeter klein geschnittenes Holz auf einen Anhänger verladen werden – natürlich mit dem nötigen Abstand als Staffellauf. Und auch Kartoffeln warteten darauf, mit Eimern zu einer Schubkarre befördert zu werden. Christian Schmalz: „Der Spaß stand im Vordergrund – das war vor allem ein Kennenlern-Training, weil auch die Neuen mit dabei waren.“

Dazu gehört neben den bereits feststehenden Zugängen von Emma Neumann und Maya Janßen (beide Rückraum), sowie Julia Neumann (Tor) und Alina Niehaus (Kreis) auch Linksaußen Laura Siebels von der HG Jever/Schortens (Landesklasse). Und der gesamte Kader wird auch weiterhin genug zu tun haben. In der kommenden Woche wird erstmalig im Sportpark trainiert, dreimal wöchentlich sind alle Spielerinnen zudem in Eigenregie aktiv; Screenshots von Läufen und Workouts landen auf dem Handy von Christian Schmalz.

Und der hat die weiteren Termine bereits im Kopf. Von Mitte Juni bis Mitte Juli wird es eine vierwöchige Trainingspause geben, am 16. Juli geht es mit einem vierköpfigen Trainingslager „am und auf dem Berg“ (Christian Schmalz) in Braunlage wieder los. Die weiteren Stichpunkte des WHV-Trainers dazu klangen dann so, dass der Gegenwind auf der 15 km langen Mountainbike-Tour am Samstag durch Friesland eine eher bescheidene Herausforderung war.

Martin MünzbergerLeitung Sportredaktion

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.