Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Handball-Verbandsliga: B-Jugend der JSG Wilhelmshaven setzt Zeichen im Titelkampf

26.02.2020

Wilhelmshaven Einen wichtigen Schritt in Richtung Verbandsliga-Meisterschaft haben die B-Jugend-Handballer der JSG Wilhelmshaven gemacht. Im Heimspiel gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen gewannen die Jadestädter in einem echten Krimi 24:23. In der Tabelle rangieren die Jadestädter jetzt mit 10:2-Punkten auf dem ersten Platz – dicht gefolgt vom OHV Aurich (9:3-Punkte).

Mit der HSG Schwanewede/Neuenkirchen erwartete die JSG einen wohlbekannten Gegner, der zwar mit 2:6-Punkten eine schwache Hinrunde gespielt hat, aber eigentlich deutlich stärker einzuschätzen ist. Diese These bewahrheitete sich ab der ersten Minute. Die Gäste kamen vor allem im Angriff gut in die Partie. Immer wieder attackierte die HSG geschickt das Abwehrzentrum der JSG und kam so zu klaren Wurfgelegenheiten aus dem Rückraum oder vom Kreis.

Auch die Gastgeber präsentierten sich im Angriffsspiel zunächst variantenreich und gefährlich. Dementsprechend torreich verlief die erste Viertelstunde (7:7).

Erst kurz vor der Pause steigerten sich beide Abwehrreihen. Die JSG verlor zudem einige Bälle durch Unkonzentriertheiten im Spielaufbau und verpasste es, sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Beim Stand von 11:11 wurden die Seiten gewechselt.

Auch nach Wiederanpfiff blieb die Partie umkämpft. In den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs legte die HSG Schwanewede vor. Die JSG zog allerdings stets nach, hielt so das Unentschieden und ging in der 37. Minute durch einen Treffer des C-Jugendlichen Niklas Kudraß erneut in Führung. Nachdem Schwanewede kurz darauf mit einem verworfenen Strafwurf die Chance zum Ausgleich vergab, erhöhte die JSG auf zwei Tore. Kenneth Albers traf zum 19:17. Die Jadestädter setzten sich allerdings nicht weiter ab. Schwanewede glich fünf Minuten vor dem Ende zum 20:20 aus.

In der Schlussphase behielten die Gastgeber kühlen Kopf. Kenneth Albers (zweimal) und Simon Frackowiak brachten die Jadestädter jeweils in Führung. Die HSG konterte jedes dieser Tore. Beim Stand von 23:23 nahm JSG-Trainer Thorsten Layer eine Auszeit. Mit Erfolg: Filip Weiner traf mit der letzten Aktion und sicherte den knappen Heimsieg.

Dennis SandhorstOnlineredaktion

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.