Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Neue Handball-Saison: Zweitligist Wilhelmshavener HV startet am ersten Oktober-Wochenende

25.06.2020

Wilhelmshaven Am ersten Oktober-Wochenende sollen die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV in die neue Saison 2020/21 starten – so sehen es zumindest die Planungen der Handball-Bundesliga (HBL) vor, die am Mittwoch, 24. Juni, veröffentlicht wurden. „Nach reiflicher Abwägung haben wir uns entschieden, am klassischen Modell festzuhalten“, sagt HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann. „Andere Varianten waren nicht praktikabel, wirtschaftlich und fair. Uns erwartet eine sehr komplexe Saison, die uns viel Flexibilität und Solidarität abverlangen wird.“

Da es wegen des vorzeitigen Saisonabbruchs keine Absteiger, sondern nur Aufsteiger gibt, werden die 1. und 2. Bundesliga mit 20 bzw. 19 Teams an den Start gehen. Bis spätestens 30. Juni 2021 soll die Spielzeit beendet sein. HBL-Präsident Uwe Schwenker: „Wir werden weiter alles unternehmen, um passende Rahmenbedingungen für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs mit Zuschauern zu ermöglichen. Denn Sport lebt von Emotionen – und die gibt es zu 100 Prozent nur vor vollen Rängen.“

Mit Hilfe eines detaillierten Hygiene- und Betriebskonzeptes sollen sich die Vereine in den nächsten Wochen auf den Saisonstart Anfang Oktober vorbereiten. Inhalte der Konzepte werden in den kommenden Wochen vorgestellt. Bohmann: „Corona ist nach wie vor eine reale Bedrohung. Deshalb legt der Handball großen Wert auf ein überzeugendes Hygienekonzept. Wir werden uns mit den zuständigen Institutionen weiterhin bestmöglich abstimmen und alle Beteiligten transparent informieren.“

Beim WHV nahm man die Entscheidung zur Kenntnis. „Diese Planung ist sehr zweckmäßig“, sagt Manager Dieter Koopmann. „Es gibt nun ein Ziel, auf das man hinarbeiten kann. Wie realistisch dieser Zeitrahmen ist, wird sich zeigen.“ Noch vor Beginn der Vorbereitung am kommenden Mittwoch, 1. Juli, gibt es eine erste Hiobsbotschaft beim Aufsteiger: Neuzugang Nils Torbrügge musste an der linken Schulter operiert werden und fällt (je nach Heilungsverlauf) drei bis sechs Monate aus. Koopmann: „Wir haben den Markt im Blick und können im Notfall noch einmal reagieren.“ Unterdessen hat der Dauerkarten-Verkauf bei den Jadestädtern begonnen. Alle Infos zu Preisen etc. gibt es in der WHV-Geschäftsstelle (Bismarckstraße 210) oder telefonisch unter 0 44 21/99 55 09.

Weitere Nachrichten:

HBL | Wilhelmshavener HV

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.