Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

ECW Sande gewinnt klar gegen Salzgitter Icefighters

09.12.2019

Wilhelmshaven /Sande Revanche geglückt: Der ECW-Sande hat sein Heimspiel gegen die Salzgitter Icefighters am Samstag klar mit 7:1 (1:0, 4:0, 2:1) Toren gewonnen und den Konkurrenten damit auch in der Tabelle überholt. Vor rund 700 Zuschauern in der Sander Eishalle machten die Gastgeber schon im zweiten Drittel alles klar. Einen gelungenen Einstand feierte dabei Neuzugang Dmytro Demianiuk, der zwei Treffer zum vierten Saisonsieg der „Jadehaie“ beisteuerte.

Unterzahl-Situationen weitestgehend vermeiden und die eigenen Chancen besser nutzen – diese Devise hatten sich die Gastgeber nach der 3:5-Hinspielniederlage gegen die Icefighters auf die Fahnen geschrieben. „Und beides hat sehr gut funktioniert“, freute sich ECW-Sande-Kapitän Nick Hurbanek. „Wir haben sehr hart auf dem Eis gearbeitet, uns viele Chancen erspielt und diese auch deutlich besser genutzt.“

Das galt vor allem für das zweite Drittel, in dem Gastgeber in der Offensive richtig aufdrehten und die 1:0-Führung aus dem ersten Durchgang (Torschütze Vitalijs Hvorostinins) Schritt für Schritt ausbauten. Christoph Josch, Neuzugang Demianiuk, erneut Hvorostinins und Top-Torschütze Sergejs Piskunovs erhöhten auf 5:0 und sorgten damit für die frühe Vorentscheidung.

Nach der letzten Pause zunächst die kalte Dusche: Dieses Mal verhagelte Bannach das mögliche „Shut-Out“ für ECW-Sande-Keeper Karlis Zakrevskis. Das letzte Wort aber hatten die „Jadehaie“ in Person von Hvorostinins und Demianiuk, die zum 7:1-Endstand trafen. Hurbanek: „Auch nach dem 0:5-Rückstand hat Salzgitter nie aufgegeben und hart, aber jederzeit fair um jeden Puck gekämpft. Wir haben die Lehren aus dem Hinspiel gezogen, sind disziplinierter aufgetreten und haben dieses Mal klar die Oberhand behalten. Die Tagesform hat zu unseren Gunsten entschieden.“

Vor dem ersten Bully gab es ein mediales Novum in der Sander Eishalle: Direkt vor der Einlauf-Zeremonie wurde jeder „Jadehai“ den Fans auf der Video-Leinwand präsentiert. „In der Kabine bekommt man davon leider nichts mit“, bedauerte Hurbanek. „Aber ich habe gehört, dass alles gut geklappt hat.“

Carsten ConradsSportredaktion

Weitere Nachrichten:

ECW Sande

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.