Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Wilhelmshavener HV: Tim Rozman unterschreibt neuen Vertrag bis Juni 2023

23.03.2020

Wilhelmshaven Es gibt wenig gute Sport-Nachrichten in diesen Tagen – eine aber kommt vom Handball-Drittligisten Wilhelmshavener HV: Linkshänder Tim Rozman (21), im Sommer 2019 von HBW Balingen-Weilstetten an die Jade gewechselt, hat seinen Vertrag bei den „Köhrmännern“ vorzeitig um zwei Jahre bis Sommer 2023 verlängert.

„Wir freuen uns, dass wir Tim von einem längerfristigen Engagement überzeugen konnten“, sagt Geschäftsführer Florian Schulz. „Wir sind mit seiner Entwicklung sehr zufrieden und sicher, dass wir in den nächsten Jahren noch viel Freude an ihm haben werden.“

Zuvor hatte Manager Dieter Koopmann die Personalplanungen des Vereins für beendet erklärt. Drei Torhüter (inklusive Levin Stasch), je zwei Rechts- und Linksaußen, drei Kreisläufer und sechs Rückraumspieler stehen für die kommende Saison (ligaunabhängig) unter Vertrag. „Damit haben wir unsere Hausaufgaben gemacht“, sagt Koopmann.

Bis auf Srsen und Delic sind alle Spieler langfristig unter Vertrag

Mit Ausnahme von Domagoj Srsen und Vedran Delic sind alle Spieler über die Sommerpause hinaus an die Jadestädter gebunden. Da Sebastian Maas (Kreuzbandriss) große Teile der Hinrunde verpassen wird, sollte sich Last-Minute-Neuzugang Delic in der 3. Liga eigentlich für ein weiterführendes Engagements empfehlen. Dieses Vorhaben könnte aufgrund der Corona-Pause nun ins Wasser fallen.

„Vedran hat zwar in der Liga nicht viel zeigen können, aber im Training immer einen guten Eindruck gemacht. Ich bin überzeugt, dass er uns auch eine Liga höher weiterhelfen wird“, so Koopmann weiter. „Wir warten die Entwicklung ab und entscheiden gemeinsam, wie es weitergeht.“

Und so könnte der WHV in der kommenden Saison an den Start gehen: Im Tor wird Jens Vortmann vom Erstligisten SC DHfK Leipzig Primoz Prost ablösen. Ursprünglich hatte Prost für vier Jahre zugesagt, nun trennen sich die Wege nach nur einer Spielzeit wieder. Koopmann: „Die Gründe dafür liegen nicht im sportlichen, sondern im persönlichen Bereich. Primoz hat uns seine Probleme geschildert, und wir legen dem Spieler keine Steine in den Weg. Mit Jens Vortmann werden wir uns auf der Torhüterposition nicht verschlechtern.“

Am Kreis bekommen Duncan Postel und Stanko Sabljic Gesellschaft: Nils Torbrügge kommt aus Wetzlar an die Jade, wo der defensivstarke Rechtshänder auch in der Abwehr eine zentrale Rolle spielen soll. Für die Rückraum-Mitte wurde zudem der Spanier Juan de la Pena aus Balingen verpflichtet.

Carsten ConradsSportredaktion

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.