Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Lokalsport

Handball: HSG schlägt Schlusslicht deutlich

11.03.2020

Wittmund Während die Regionsligahandballer des TuS Esens nach der 26:34-Niederlage beim SV Warsingsfehn auf dem letzten Tabellenplatz verharren, haben die Handballerinnen der HSG Friedeburg/Burhafe und des MTV Wittmund ihre Aufstiegsambitionen unterstrichen.

Regionsoberliga Frauen

Der TuS Esens II bot gegen den SC Ihrhove II einen Kader mit 14 Spielerinnen auf. Dies zahlte sich aus, am Ende stand ein 19:15-Heimsieg zu Buche. Verlief die erste Halbzeit ausgeglichen (6:7 zur Pause), zeigte sich im zweiten Durchgang die personelle Überlegenheit des TuS II. Als sich die Bärenstädterinnen von 14:13 auf 17:13 (54.) absetzten, war die Partie entschieden.

TuS Esens II: Martin und Janssen im Tor; Terstappen (1 Tor), Dirks (1), M. Rosenbohm, Willms (4), Hinrichs, Wichmann (2), Thedinga (1), Ihben, Wilbers (7/2 Siebenmeter), Wendeling (3), Glanzer, B. Rosenbohm.

Regionsliga Männer

Der SV Warsingsfehn brach die Gegenwehr des TuS Esens nach einer Viertelstunde: Vom 7:7-Zwischenstand setzten sich die Hausherren bis zur Pause auf 15:10 ab. In der zweiten Halbzeit bauten die Gastgeber ihren Vorsprung bis zur 35. Minute auf 20:12 aus. Danach verwalteten sie ihren Vorsprung, der am Ende zu einem 34:26-Sieg wurde.

TuS Esens: Eiben im Tor; T. Becker (2), Oltmanns (5), D. Hoffmann (1), Edzards (6), Willms (5/5), Meyer (3), Bohms (1), Müller (3).

Regionsliga Frauen

Die HSG Friedeburg/Burhafe erreichte gegen das Schlusslicht FC Oldersum einen deutlichen 30:19-Heimsieg und bleibt damit weiter auf dem Durchmarsch Richtung Regionsoberliga. Nach der knappen 11:10-Pausenführung setzten sich die Gastgeberinnen durch sechs Tore in Folge auf 19:11 (40.) entscheidend ab.

HSG Friedeburg/Burhafe: V. Frerichs im Tor; Jochens (2), Soring (1), Eilts (1), Geisler (3), Janßen (6/5), Ralle (3), K. Frerichs, Suttner (4), Behrends (5/1), Theis (5).

Regionsklasse Frauen

Die HSG Friedeburg/Burhafe II zog trotz der 13:18-Niederlage gegen den Tabellenführer MTV Wittmund ein positives Fazit. Bis zur elften Spielminute führten die Gastgeberinnen mit 5:2. Erst als der MTV in der Abwehr offensiver agierte und einige Tempogegenstöße erfolgreich abschloss, gingen die Gäste bis zur Pause mit 10:6 in Führung. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Beim MTV führt man die nicht überzeugenden Leistungen auf die lange Spielpause zurück. Für die restlichen sechs Begegnungen wird das Training intensiviert.

HSG Friedeburg/Burhafe II: Frerichs und Jochens im Tor; Adams (4), Brunokowski (2), Böhling (1), Fähnrich, Lewin (1), Brabander, Meins (1), B. Ziemer (2), A. Ziemer (1), Dierkes (1), Bucher.

MTV Wittmund: Böttcher im Tor; Ciach (4/2), Lumpe (4), Behrends (3), Korn (3), Buschmann (2/2), Brelage (1), Müller (1), Doden, Kanbach, Steffens, von Kroge.

Hans-H. SchrieversFreier Mitarbeiter

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.