Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Nachrichten

Vorfall in Trier: Autofahrer tötet zwei Menschen in Fußgängerzone

02.12.2020

Trier Im rheinland-pfälzischen Trier erfasste am Dienstag ein Auto mehrere Menschen, von denen nach ersten Erkenntnissen zwei tödlich verletzt wurden. Der Fahrer sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Der Wagen sei sichergestellt worden.

Am Steuer des Autos hat ein 51 Jahre alter Mann gesessen. Es handele sich um einen Deutschen aus dem Kreis Trier-Saarburg, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums Trier, Karl-Peter Jochem, am Dienstag. Der Mann sei mit einem SUV durch eine Fußgängerzone gefahren und habe offenbar „wahllos“ Menschen angefahren. Zuletzt war von zwei Toten und mehreren Verletzten die Rede.

Die Bundesregierung hat mit Betroffenheit auf den tödlichen Vorfall mit einem Auto in der Trierer Fußgängerzone reagiert. „Was in Trier geschehen ist, ist erschütternd“, erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag auf Twitter. „Die Gedanken sind bei den Angehörigen der Todesopfer, bei den zahlreichen Verletzten und bei allen, die in diesem Moment im Einsatz sind, um die Betroffenen zu versorgen.“

Weitere Nachrichten:

Polizei | Bundesregierung | Twitter