Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Nordsee

„Blaue Flagge“ für Langeoog: Ihr Badestrand ist der erste, der ausgezeichnet ist

23.05.2020

Langeoog Seit nunmehr 34 Jahren gibt es die „Blaue Flagge“ als Auszeichnung für besondere Leistungen im Bereich Umweltkommunikation und Umweltschutz. Wie Bürgermeisterin Heike Horn mitteilt, wurde die Blaue Flagge nun erstmals für den Langeooger Badestrand als erstem Badestrand einer Insel Niedersachsens an der Nordsee verliehen.

Das Zertifikat wird seit 1987 in Europa verliehen und wehte 1998 erstmals in Deutschland, seit 2001 auch weltweit. Die Blaue Flagge wird von der Foundation for Environmental Education (FEE, Stiftung für Umwelterziehung) vergeben. Die Stiftung ist eine Nicht-Regierungsorganisation und wird in der Deutschland von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung vertreten.

Die Auszeichnung wird jährlich neu vergeben, und die Bewerber müssen eine Vielzahl von Kriterien erfüllen, um mit der Blauen Flagge ausgezeichnet zu werden. Die Kriterien betreffen die vier großen Bereiche Wasserqualität, Umweltkommunikation, Umweltmanagement sowie Service und Sicherheit. Der Fragenkatalog reicht von der Anzahl der Umweltaktivitäten, Anzahl Schaukästen zur Informationsweitergabe, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Fahrradständern über die Anzahl von Probeentnahmen zur Wasserqualität bis zu Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.

Viel Wert auf Umweltschutz

Der Tourismus-Service Langeoog freut sich sehr, den Gästen mit der Blauen Flagge zu zeigen, dass Langeoog viel Wert auf Umweltschutz und Umweltkommunikation legt. Während der Saison erfolgen unangemeldete Kontrollen der internationalen und nationalen Organisationen, so dass die Einhaltung der Kriterien gewährleistet ist. Durch dieses Zertifikat ist Langeoog nicht nur die erste FairTrade Insel Deutschlands, sie ist jetzt auch die erste Nordseeinsel, die mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wurde, freuen sich Bürgermeisterin Heike Horn und der Tourismus-Service.

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.