Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Nordsee

Urlaub an der Nordsee: Langeoog gibt wegen des Coronavirus Infos zu Inselaufenthalt

13.03.2020

Langeoog Die Inselgemeinde Langeoog gibt Antworten auf häufige Gästefragen zum Coronavirus. Viele Gäste möchten wissen, ob ihr Urlaub gefährdet ist.

Wie der Tourismus-Service mitteilt, folgt die Insel allen Richtlinien und bittet Gäste darum, bei Anfragen zu Buchungen den Gastgeber zu kontaktieren. Beim Robert-Koch-Institut sind Informationen zum Umgang mit einer möglichen Erkrankung verfügbar. Die Gemeinde bittet um Verständnis, dass sie keine medizinische Beratung vornehmen kann.

Susanne Wittenberg aus dem Tourismusmanagement weist darauf hin, dass die Inselgemeinde keine allgemeinen Fragen zum Coronavirus beantwortet. „Es geht lediglich um den Umgang mit häufig gestellten Fragen unserer Gäste“, sagt sie in einer Pressemitteilung. Das sind die wichtigsten Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Fahren die Fähren? Ja. Ab sofort werden nur noch 300 Personen pro Fähre befördert. Dadurch sollen die Fahrgäste einen größeren Abstand halten können. Wollen mehr als 300 Menschen mitfahren, werde „umgehend eine weitere Fähre eingesetzt.“

Wird die Inselbahn desinfiziert? Die Inselbahn wird grundsätzlich mehrmals täglich gereinigt. Für eine noch höhere Taktung besteht kein Anlass, da sich der einzige Krankheitsfall in häuslicher Quarantäne befindet.

Werden die Langeoog-Cards desinfiziert? Auch die Langeoog-Cards werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

Was ist, wenn ich auf der Insel erkranke? Wie überall werden Erkrankte für 14 Tage unter Quarantäne gestellt. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht obliegt dem Gesundheitsamt.

Was ist, wenn ich so schwer erkranke, dass ich in ein Krankenhaus muss? es gibt mehrere Ärzte auf der Insel und im Bedarfsfall wird ein Transport in das nächste Krankenhaus organisiert.

Wer kommt für die Kosten des Krankentransports auf?

Bei den Transportkosten handelt es sich um Leistungen der Krankenkasse. Ob die Kosten vollständig übernommen werden, hängt von der jeweiligen Kasse ab.

Finden auf Langeoog zur Zeit große Veranstaltungen statt? Da Langeoog eine kleine Insel ist, sind große Veranstaltungen ohnehin eine seltene Ausnahme. Darüber hinaus liegt die Entscheidung über die Absage von Großveranstaltungen beim Gesundheitsamt.

Ist die Versorgung auf der Insel gesichert? Ja, selbstverständlich. Die Versorgungsschiffe sind durchgängig mehrmals täglich im Einsatz.

Muss mein Hotel/meine Pension mich aufnehmen und unter welchen Bedingungen kann ich kostenfrei stornieren?

Bei Buchungsfragen sollten sich Gäste an ihren Gastgeber wenden. Zusätzlich gibt es eine Übersicht zum Download auf der Internetseite des Deutschen Tourismusverbands unter


     www.deutschertourismus-verband.de 

Weitere Nachrichten:

RKI | Gesundheitsamt | Coronavirus

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.