Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Friesland Schortens

Politik in Schortens: Erster Grünen-Ortsverband gegründet

23.01.2020

Schortens Dieser Dienstag, 21. Januar 2020, war für den Kreisverband der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ ein historischer Tag, denn in Schortens wurde der erste friesländische Ortsverband gegründet. Zu dessen ersten Vorstandssprechern wurden an diesem Abend Imke Presting und Uwe Burgenger gewählt.

Die Kreissprecher Sina Beckmann und Gustav Zielke hatten die Versammlung im Bürgerhaus einberufen und konnten auf 20 Unterzeichner für die Satzung des OV verweisen. Diese wurde dann einstimmig angenommen und damit war die Gründung vollzogen. Unter Leitung von Wolfgang Ottens, Fraktionssprecher der Grünen im Stadtrat, wurde anschließend der Vorstand des OV mit einstimmigem Votum ins Amt berufen.

Auch hier wurde auf die paritätische Besetzung geachtet und zunächst Imke Presting gewählt. Die 50-Jährige ist Wirtschaftsingenieurin an der Jade-Hochschule und betreibt außerdem „Imkes Glücksgarten“. Ihr Co-Sprecher ist Bürgerhauskoordinator Uwe Burgenger (62). Als Beisitzer wurden Martina Esser, Jörg Wächter und Dagmar Lotz-Arkenau gewählt.

Auf den satzungsmäßig möglichen Kassierer wurde zunächst verzichtet. Wie Wahlleiter Ottens erläuterte, soll auf der ersten regulären Versammlung des OV darüber entschieden werden, ob man diesen Posten für den OV streicht und sich diesbezüglich durch den Kreisverband mitverwalten lässt, der dem OV dann jeweils ein bestimmtes Kontingent zukommen lasst.

Erster Gratulant an diesem Abend war der Landessprecher der Grünen Hans-Joachim „Hanso“ Janßen. Die Gründung eines Ortsverbandes sei immer etwas Besonderes, spiegele aber auch den starken Aufschwung der Partei wider. Allein zwischen Mai und November 2019 sei die Mitgliederzahl der Landes-Grünen von 7777 auf jetzt über 9000 gestiegen. Dafür gebe es aber auch einen triftigen Grund: „Wir besetzen die Themen, die in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind.“

Klimakrise und nachhaltiges Wirtschaften und der Umbau der Energie beschäftigten die Menschen und während die niedersächsische GroKo wie die in Berlin kaum mehr als Absichtserklärungen böten, hätten die Grünen konkrete Konzepte vorgelegt. Ganz wichtig gerade in Niedersachsen sei zudem die Neuausrichtung der Agrarwirtschaft mit zentralen Themen wie der Nährstoffeinbringung und dem Insektenschwund. „Hier ist die Leistungsfähigkeit unserer Ökosysteme in akuter Gefahr“, so Janßen, entsprechend wichtig sei es für die Grünen, hierzu weiter klare Positionen zu vertreten.

Wolfgang A. NiemannFreie Mitarbeiterin

Weitere Nachrichten:

Bündnis 90/Die Grünen | Jade-Hochschule

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.