Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Region

HANDBALL: Altjührden startet mit neuer Führungsriege in Oberliga-Saison

29.05.2017

ALTJÜHRDEN Zwei Wochen nach den Niederlagen in der Relegation und dem Abstieg aus der 3. Handball-Liga Nord in die Oberliga Nordsee gibt es bei der SG VTB/Altjührden personelle Veränderungen in der Führungsriege. In einer Pressemitteilung teilt der Verein nun mit, dass sich Lothar Brecht zurückgezogen hat und Piet Ligthart, langjähriger Physiotherapeut der Mannschaft, künftig die Verantwortung für die SG übernehmen wird.

Ligthart ist nicht mehr nur Gesellschafter der HSG Varel-Friesland UG, dem wirtschaftlichen Träger der Mannschaft, sondern gleichzeitig auch Geschäftsführer. Dieses Amt bekleidet der 60-Jährige zusammen mit Enno Ulffers, der im Sommer nach 45 Jahren ausscheidet. Zunächst soll aber mit der Doppelspitze ein reibungsloser Ü;bergang in der Geschäftsführung sichergestellt werden. Ligthart soll von einem neunköpfigen Kompetenzteam unterstützt werden. Damit ist der auf der Führungsebene der Umbruch vollzogen, auch wenn klar ist, dass die aktuelle Struktur in naher Zukunft weiter angepasst werden muss, so der Verein.

Im Fokus des Vereins stehen zur Zeit zwei Bereiche: Die Kaderplanung und der Kontakt zu den Sponsoren. Einige Spieler haben der SG VTB/Altjührden schon den Rücken gekehrt: Marek Mikeci wechselt zum Drittligisten OHV Aurich und auch Jan Derk Janßen, Max Wiedenmann, Björn Bröckerhoff, Etrit Xhafolli sowie Kevin Straten werden in der kommenden Saison nicht mehr für die Vareler auflaufen. Mit Andrzej Staszewski, Martins Libergs, Jochen Toepler, Joke Brüning und Levin Stasch ist der Verein noch in Gesprächen; feste Zusagen liegen von Helge Janßen, Oliver Staszewski, Kevin Langer, Fabian Hartwich und Justin Herrmann vor. Die Suche dauert laut Ligthart weiter an.

Den Sponsoren soll von der neuen Führungsriege nun kurzfristig das neue Konzept erläutert werden, in der Hoffnung, 'dass möglichst viele ihr Engagement auch in der Oberliga fortsetzen', heißt es in der Mitteilung.

Trotz des Abstiegs blickt Ligthart optimistisch aber auch realistisch in die Zukunft: 'Wir rechnen mit einem einstelligen Tabellenplatz. Je nach dem welche Verstärkungen kurzfristig noch möglich sind, ist nach oben hin keine Grenze gesetzt.'

Eine Rückkehr in die 3. Liga ist innerhalb der nächsten drei Jahre geplant. 'Aber erst einmal freuen wir uns auf viele interessante Derbys, die in der neuen Spielklasse auf uns zukommen', sagt Ligthart.

Weitere Nachrichten:

SG VTB Altjührden | OHV Aurich

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.