Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Friesland Wangerland

EInsätze bei Hooksiel: Feuerwehr löscht Containerbrand auf Campingplatz - Unfall auf der L 810

02.06.2020

Hooksiel Die Feuerwehren im Wangerland hatte es am Pfingstsonntag mit zwei Einsätzen bei Hooksiel zu tun. So wurden am Sonntagmittag gegen 14 Uhr die Feuerwehren Waddewarden, Hohenkirchen und Hooksiel sowie ein Rettungswagen zu einem Containerbrand alarmieren.

Schon kurz nach der Alarmierung traf der Hooksieler Einsatzleiter ein und konnte die Kräfte aus Hohenkirchen und die Kräfte aus Waddewarden schnell abbestellen. Denn das Feuer beschränkte sich nur auf den halb gefüllten Container. Eine Ausbreitung sei ausgeschlossen gewesen. Die Feuerwehr nutze ein D-Strahlrohr und eine D-Löschlanze, um das Feuer zu löschen und auch im unteren Bereich des Containers befindliche Glutnester zu erreichen. Dadurch musste der Müllbehälter nicht ausgeräumt werden. Es waren 20 Kräfte der Feuerwehr mit vier Fahrzeugen im Einsatz.

Im Zusammenhang mit diesem Einsatz weist die Feuerwehr auf die Gefahren hin, die entstehen, wenn heiße Grillkohle in Müllcontainer gefüllt wird. Die Kohle oder Asche müsse vor der Entsorgung immer erst abkühlen.

Gegen 19 Uhr gab es eine erneute Alarmierung: Die freiwillige Feuerwehr Hooksiel wurde zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos und sechs involvierten Personen alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der L 810 zwischen Hooksiel und Horumersiel in Höhe des Feineburgerwegs. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe aus. Es waren zehn EInsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Lokal26.deOnlineredaktion

Weitere Nachrichten:

Feuerwehr | Feuerwehr Hooksiel | Pfingstsonntag

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.