Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Friesland Wangerland

Kinderbetreuung: Grundstückskauf für Kita auf Wangerooge beschlossen

20.03.2020

Horumersiel /Friesland Dass die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Landkreis Friesland mit drei Erkrankten seit knapp einer Woche stabil ist, ist nach Einschätzung von Sven Ambrosy ein Zeichen dafür, dass das Virus „nicht frei zirkuliert“. Zu verdanken sei das auch den Verwaltungen der Städte und Gemeinden, die bei der Umsetzung der Kita-Notbetreuung eine „hervorragende Leistung“ gezeigt hätten, sagte der Landrat am Mittwoch im Kreistag.

Im Haus des Gastes in Horumersiel gab es eine Diskussion darüber, ob die Sitzung hätte stattfinden sollen oder nicht. Vielleicht fühlte sich Reiner Tammen von der jüngsten Videokonferenz der europäischen Staats- und Regierungschefs mit EU-Vertretern zum Ausbruch des Corona-Virus inspiriert – der Grünen-Ratsherr schlug vor, die Kreistags- und Ausschusssitzungen im digitalen Zeitalter anders zu regeln. Denn, so der Wangerländer: „Das ist sicherlich nicht die letzte Sitzung unter solchen Voraussetzungen.“ Apropos Corona: Für Galgenhumor bei einigen Kreistags-Teilnehmern sorgten die Deckenlampen im großen Kursaal, die sehr dem gefährlichen Virus ähneln.

Vielleicht auch, um nicht mehr Zeit als nötig gemeinsam im Kursaal zu verbringen, handelte der Kreistag das umfangreiche Tagesordnungsprogramm schnell ab. Ausführlich diskutiert wurde nur der Satzungsbeschluss des neuen Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP), der dann mit einer hauchdünnen Mehrheit angenommen wurde (wir berichteten).

Einstimmig beschloss der Kreistag den Kauf eines 990 Quadratmeter großen Grundstücks an der Wangerooger Charlottenstraße (außerplanmäßige Ausgabe: 108 000 Euro). Auf dem Areal soll eine Kindertagesstätte (Kita) mit zwei bis drei Personalwohnungen errichtet werden. Die Baukosten in Höhe von rund einer Million Euro hat der Kreis nach entsprechendem Kreistagsbeschluss bereits in den Haushalt 2020 eingestellt.

Von einer erhöhten Ausschüttung der EWE AG an den Kreis in Höhe von zwei Millionen Euro profitieren Frieslands Kitas und die Inselgemeinde Wangerooge. Das Gremium beschloss, den Betriebskostenzuschuss für die Kitas der Städte und Gemeinden um eine Million Euro zu erhöhen. Auch will sich der Kreis an den Kosten zur Beseitigung der Sturmschäden an Wangerooges Strand beteiligen.

Jörg StutzFreier Mitarbeiter

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.