Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Friesland Wangerland

Bäderstraße: Bleiben die Strände im Wangerland weiter gesperrt?

25.03.2020

Wangerland /Hooksiel Mit der Sperrung der Bäderstraße in Hooksiel und der gleichzeitigen Schließung des Deichscharts haben die Gemeinde Wangerland, der Landkreis Friesland und die Polizei am Sonntag gezeigt, wie ernst es ihnen damit war, Deich und Strand gemäß Corona-Verfügungen möglichst frei von Urlaubern und Wassersportlern zu halten. Sogar aus der Luft hat die Polizei die Entwicklung an der Küste aus einem Hubschrauber beobachtet. In Schillig waren die Seitenstreifen auf dem Weg zum Strand abgesperrt worden, um Autofahrern keinen Raum zum Parken zu bieten. Nachdem die Insel Wangerooge und die Ferienhäuser im Wangerland weitgehend vom Urlaubs- und Ausflugsbetrieb befreit waren, waren die Strände vom Wangerland bis nach Dangast in den Fokus geraten.

Laut dem Wangerländer Bürgermeister Björn Mühlena hatte sich bereits am Samstag abgezeichnet, dass die Strände bei dem freundlichen und frühlingshaften Wetter ihre ganze Anziehungskraft entfalten würden. „Bis zu 40 Kitesurfer waren dort unterwegs“, berichtete Mühlena auf Nachfrage. Polizei und Ordnungsamt schickten sie von den großen Parkplätzen an der Bäderstraße. „Diese Parkplätze werden ganz leicht zu illegalen Campingplätzen, wenn man nicht darauf achtet“, sagte der Bürgermeister.

Mit der Schließung des Deichscharts und der Bäderstraße war aber am Sonntag der Weg zum Strand nicht hermetisch abgeriegelt. Laut Mühlena haben sich etliche Spaziergänger von Hooksiel aus zu Fuß auf den Weg zum Strand gemacht. Zahlreiche auswärtige Autofahrer hatten ihre Fahrzeuge in der Nähe der Straßensperrung abgestellt. Aber der drohende Massenandrang und damit verbundene Ansammlungen von Menschen waren vermieden worden.

Am Montag war das Schart wieder offen und auch die Sperrung der Bäderstraße aufgehoben. Bürgermeister Mühlena machte deutlich, dass diese Maßnahmen nicht auf Dauer angelegt waren. Sollte sich das Wetter aber an den folgenden Wochenenden wieder so freundlich entwickeln, werde man aus der Situation heraus entscheiden, ob die Sperrung wiederholt werden müsse.

Weitere Nachrichten:

Landkreis Friesland | Polizei | Ordnungsamt

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.