Lokal26.de Wilhelmshaven Blaulicht

Explosion in Wilhelmshaven: Ursache noch unklar – hochwertige Geräte entwendet

19.11.2020

Wilhelmshaven Bei einer Verpuffung ist in der Nacht zu Mittwoch eine Fleischerei an der Kopperhörner Straße in Wilhelmshaven beschädigt worden. Die Ursache ist weiterhin unklar.

Nach Polizeiangaben wurde die Eingangstür aufgebrochen. Zudem sei eine Flüssigkeit gefunden worden, die zu einer Art Verpuffung kurz nach Mitternacht geführt haben könnte.

Die Flüssigkeit könnte auch in Folge der Verpuffung ausgetreten sein, so der Polizeisprecher weiter. Die Erschütterung ist offenbar so stark gewesen, dass das Mauerwerk Risse bekam, Fensterscheiben zerbarsten und auch das Dach beschädigt wurde. Das Gebäude ist laut Polizeiangaben nicht einsturzgefährdet. Eine Gefahr für Anwohner habe nicht bestanden Am Mittwoch sahen sich Brandermittler vor Ort um, um nach der Ursache zu forschen. Verletzt wurde niemand. Die Metzgerei, die nach muslimischen Halal-Regeln geschlachtetes Fleisch anbot, hatte erst kürzlich eröffnet. Das Gebäude wurde nach Angaben der Stadt erst einmal vorsichtshalber von der Strom- und Gasversorgung getrennt.

In ersten Informationen seitens der Polizei wurde zunächst angegeben, dass die Explosion womöglich vorsätzlich verursacht wurde, das Gebäude Ziel eines Anschlags gewesen sein könnte. Dies wurde im Tagesverlauf zurückgenommen.

Zudem wurde die Polizei am Mittwoch darüber in Kenntnis gesetzt, dass mehrere hochwertige Geräte, darunter eine schwere Knochensäge, aus dem Geschäft gestohlen worden sein sollen. Die Geräte seien sehr schwer und groß, sodass sie vielleicht mit einem Fahrzeug abtransportiert wurden. Die Polizei bittet die Bevölkerung bei der Aufklärung der näheren Umstände um Mithilfe, insbesondere zum Verbleib des Diebesguts.

Zeugen, die in der Nacht an der Fleischerei in der Kopperhörner Straße oder in der näheren Umgebung verdächtige Personen oder auffällige Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich unter Tel. 04421/942-0 bei der Polizei zu melden.

Maik MichalskiLeitung Lokalredtion

Weitere Nachrichten:

Polizei