Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Wilhelmshaven

Spenden-Ausschüttung: August-Desenz-Drehorgelstiftung unterstützt Ehrenamtliche

11.12.2019

Voslapp Der Drehorgelspieler August Desenz wird nicht müde, weiter sein Instrument zu spielen und dabei um Spenden für ehrenamtlich Tätige zu werben. In der Vorweihnachtszeit wird dann bekanntgegeben, welche Antragsteller in diesem Jahr mit Zuschüssen von der August-Desenz-Drehorgelstiftung bedacht werden. Diesmal waren Vertreter der Gruppe und Organisationen ins Gemeindehaus Voslapp eingeladen worden.

Die Stiftungsvorsitzende Brigitte Kunze sagte, dass die ehrenamtlich Tätigen in der Stadt den Drehorgelspieler beflügeln. Die Stiftung versuche, viele wichtige Dinge, die es in der Stadt und im Umland gebe, zu unterstützen.

Ausgeschüttet wurden über 10 000 Euro; mit 2000 Euro gab es die größte Spende erneut für die WZ-Weihnachtsaktion „Hilfe für Familien – Geschenke für Kinder“. Diese Aktion liegt August Desenz besonders am Herzen. Kinder aus bedürftigen Familien erhalten überhaupt ein Geschenk – in Form von Kleidung oder Spielzeug.

Die weiteren bedachten Gruppen und Organisationen sind:

1000 Euro für die Wilhelmshavener Kanufreunde (Pinke Paddlerinnen um Birte Jansen), um einen Kraftraum für die an Brustkrebs erkrankten Frauen einzurichten.

1000 Euro für den Kanu-und Segelsportverein Wilhelmshaven für ein SUP-Board; ein großes Floß, auf dem auch Menschen mit Behinderung Wassersport betreiben können.

800 Euro für die Theaterschule des „Theaters am Meer“; rund 30 jungen Leuten wird die plattdeutsche Sprache und das Theaterspiel beigebracht.

700 Euro für den Förderverein Ruscherei, um den Teich im „Gnadenhof für Tiere“ instandzusetzen.

700 Euro für die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg Stamm St. Christus König Wilhelmshaven; die Pfadfinder möchten im kommenden Jahr an einem internationalen Sommerlager des Stammes in Polen teilnehmen.

650 Euro für den Jona-Kindergarten in Altengroden für das Projekt „Forschergarten“ (eine Küche für draußen).

600 Euro für den Verein „Kolibri“; den Verein von Pflege­eltern gibt es seit über 30 Jahren, diese sollen sich zu Weihnachten austauschen können.

600 Euro für die „Tafel Wilhelmshaven“; mit dem Geld soll eine Schrägschneidemaschine angeschafft werden, um Lebensmittel in Portionen aufteilen und möglichst vielen Kunden zu Gute kommen lassen zu können.

500 Euro für den Tierschutzverein Wilhelmshaven/Friesland; davon sollen beheizte Hundehäuser im Tierheim für draußen finanziert werden, da die Räume für Hunde wegen geänderter gesetzlicher Vorgaben vergrößert werden müssen.

500 Euro für die Deutsche Teddybär-Stiftung; um weitere Tröstebären zu kaufen.

500 Euro für die Johanniter-Unfallhilfe; es soll Spielmaterial und Bücher für die neue Jugendgruppe angeschafft werden.

500 Euro für den Förderverein Grundschule Glarum zum Wiederaufbau der Schulbücherei.

500 Euro für das Inselheim Rüstringen auf Wangerooge; Sport- und Spielmaterial werden gekauft.

418,95 Euro für den Verein Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen; eine Turnbank für therapeutische Zwecke wird benötigt.

400 Euro für die DLRG-Einsatzgruppe Bockhorn-Zetel, um Einsatzhelme und Zubehör für den Nachwuchs kaufen zu können.

378 Euro für den Förderverein Kita WiKi-Strandläufer am Klinikum; Spielgeräte für den Außenbereich kaufen.

300 Euro für die Selbsthilfegruppe „Frauen nach Krebs-OP“; Mietkostenzuschuss.

Maik MichalskiLeitung Lokalredtion

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.