Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Wilhelmshaven

Bauen in Wilhelmshaven: Letzten 42 Grundstücke nahe der Potenburg

04.06.2020

Wilhelmshaven Die Gebäude der Discounter Aldi und Lidl im Neubaugebiet Potenburg im Westen von Wilhelmshaven sind bereits fast verkleidet. In ein paar Monaten können dort sicherlich die ersten Kunden einkaufen. Beide Discounter ziehen – wie berichtet – von ihren bisherigen Standorten an der Güterstraße um und schlagen neben der ehemaligen Hofstelle Potenburg ihre Zelte auf. Die Hofstelle gab dem Gebiet den Namen. Hinzu kommt noch der Drogeriemarkt „dm“.

Noch nicht gerammt wird für die geplante Kindertagesstätte in dem neuen Baugebiet Potenburg, das von der Hooksieler Landstraße im Westen und von der Bundesstraße 210 (Oldenburger Straße) im Süden eingerahmt wird.

Die Wohnstadt West ist fast fertig – ein rund 3,8 Hektar großer Bereich ist bisher nur auf dem Papier verplant. Dort soll es Platz für angedachte 42 Grundstücke geben. Wie bereits beim fast vollendeten ersten Bauabschnitt wird auch der zweite Abschnitt jetzt im Sommer ausgeschrieben.

An der B 210 wird sich ein weiteres Gewerbegebiet anschließen. Auf dem Eckgrundstück (siehe Grafik: graue Fläche) soll ein Möbelhaus entstehen. Wie berichtet hat das Unternehmen „XXXLutz“ Interesse. Bevor es dazu kommen kann, muss allerdings noch das Bauleitverfahren inklusive der Abstimmung mit den Kommunen in der Region durchlaufen und Beschlüsse der Politik gefasst werden, so die Bauverwaltung. Bisher gebe es nur einen Aufstellungsbeschluss. Das Verfahren läuft rund ein Jahr.

Bedenken hatte unter anderem der City-Interessenverein (CIV) geäußert – wegen der Größe und des Sortiments auf möglichen Sonderverkaufsflächen im Möbelhaus.

Ein großes Interesse gibt es auch an den Gewerbeflächen entlang der B 210. Unter anderem könnte dort ein weiteres Schnellrestaurant entstehen.

Das Gewerbegebiet soll durch eine Ampelkreuzung an die Bundesstraße 210 (Oldenburger Straße) angebunden werden.

Auf der B 210 werden die Fahrspuren stadtauswärts verbreitert, um Rückstaus durch die Ampel an der B 210/Hooksieler Landstraße zu vermeiden.

Maik MichalskiLeitung Lokalredtion

Weitere Nachrichten:

Lidl | dm | ALDI | Kindertagesstätte | XXXLutz | City-Interessenverein

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.