Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Wilhelmshaven

Verein nimmt Arbeit auf: Zukunft der Feuerschiffe als Kulturgut sicherstellen

23.03.2020

Wilhelmshaven /Cuxhaven „Das erste Treffen nach der Gründung des Vereins Maritimes Kulturgut Feuerschiffe war ein voller Erfolg“, teilt die Präsidentin des Vereins, Siemtje Möller, jetzt mit. „Unser Verein hat die Arbeit aufgenommen und wir sind überzeugt davon, dass wir, wenn wir jetzt gemeinsam mit einer Stimme sprechen, viel für unsere Feuerschiffe erreichen können.“ Möller, die seit 2017 den Wahlkreis Friesland-Wilhelmshaven-Wittmund für die SPD im Bundestag vertritt, war auf der Gründungssitzung im vergangenen Oktober einstimmig zur Präsidentin gewählt worden. Bereits vorher hatte sie sich für den Erhalt der Feuerschiffe und eine finanzielle Unterstützung dieses Kulturgutes durch den Bund stark gemacht.

„Mit der offiziellen Eintragung des Vereins beim Finanzamt konnte nun auch die Gemeinnützigkeit des Vereins festgestellt werden. Damit haben wir einen wichtigen Schritt für unsere künftige Vereinsarbeit getan“, unterstrich Vize-Präsident Heinz-Günther Buß. Auch Schriftführer Lars Kröger zeigte sich zufrieden mit den Fortschritten, die der Verein macht. „Wie bei jeder Neuorganisation gibt es einige Unwägbarkeiten, aber auch diese Herausforderungen werden wir bewältigen und die Arbeit des Vereins vorantreiben“, so Kröger. Buß unterstrich, dass durch die Förderzusage des Bundes bereits ein wichtiger Schritt getan sei, um die künftige Arbeit des Vereins erfolgreich auszurichten.

„Nach der Vereinsgründung geht die Arbeit jetzt aber erst richtig los“, so Möller. „Wir haben uns bei unserer Mitgliederversammlung mit der Jahresplanung beschäftigt und es stehen in diesem Jahr bereits viele wichtige Termine an.“ Neben gemeinsamen Ausfahrten und Aktionen war als ein Höhepunkt die Teilnahme am jetzt abgesagten Hamburger Hafengeburtstag geplant. Die Teilnahme am Elbfest im Museumshafen Oevelgönne im September steht noch auf dem Programm. „Ich freue mich schon, dass zu diesem Anlass viele unserer Feuerschiffe zusammenkommen und sich in ihrer ganzen Pracht präsentieren können. Feuerschiffe sind ein wichtiges Kulturgut an der Küste und müssen als solche erhalten bleiben.“ Dazu trügen auch die gemeinsamen Ausfahrten und die Teilnahmen an maritimen Großveranstaltungen bei. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass unsere Schiffe ein großer Publikumsmagnet sind“, so die Vorsitzende weiter. „Wir werden uns alle gemeinsam dafür einsetzen, dass dies auch in Zukunft so bleibt!“

Weitere Nachrichten:

SPD | Bundestag | Bund | Finanzamt | Coronavirus

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.