Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Wilhelmshaven

Kreuzfahrt: „Mein Schiff 6“ macht in Wilhelmshaven fest – aber Schaulustige müssen Abstand halten

16.06.2020

Wilhelmshaven Was für ein imposanter Anblick: Die 295 Meter lange „Mein Schiff 6“ schob sich am Montagmorgen bei herrlichem Sommerwetter langsam aus der Ostkammer der Seeschleuse. Mit Schlepperhilfe drehte das Kreuzfahrtschiff im Nordhafen und wurde dann mit Backbordseite an den Hannoverkai bugsiert. Der bietet mit seiner Kailänge von 325 Meter noch ausreichend Platz. Beim Passieren der Fregatten im Stützpunkt wirkte zuvor selbst die 140 Meter lange „Nordrhein-Westfalen“ winzig neben diesem Riesenschiff.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Zufahrt zum Hannoverkai für Schaulustige gesperrt worden: Die Stadt möchte das Infektionsrisiko durch dicht beieinander stehende Menschen vermeiden. Die Gesundheit der aktuell rund 150 Crewmitglieder an Bord sowie der Bevölkerung haben nach Angaben der Stadt höchste Priorität. Deshalb wird es auch keine Landgänge für die Besatzung geben. Mitarbeiter der Firmen, die an Bord gehen, müssen Abstands- und Hygieneregeln einhalten.

Im geschützten Nordhafen hat die „Mein Schiff 6“ jetzt festgemacht, weil hier gezeitenunabhängig Taucher eingesetzt werden können. In den nächsten Tagen sind nun die „Jade Diver“ unter Wasser mit Untersuchungen beschäftigt, die für die turnusgemäß anstehende Schiffsklassifizierung – quasi den Schiffs-TÜV – erforderlich sind. Zudem ist wegen eines Kurbelwellenschadens an einem der vier Dieselgeneratoren bald ein Werftaufenthalt nötig. Hier vor Ort wird der Schaden zunächst von Experten befundet. Da das Schiff über vier Maschinen verfügt, ist es laut Reederei ohne Einschränkungen einsatzbereit.

In der Wintersaison war die „Mein Schiff 6“ in Südostasien unterwegs, bevor sie wegen der Corona-Pandemie ihre letzte Reise abbrechen musste und in die Deutsche Bucht zurückbeordert wurde.

Am Hannoverkai hatte mit der „Saga Sapphire“ zuletzt im Februar 2019 ein Kreuzfahrtschiff festgemacht. Davor war von 2006 bis 2008 der alte Oceanliner „Rotterdam“ an diesem Liegeplatz saniert worden. Am JadeWeserPort lagen hingegen vor einigen Jahren bereits „Mein Schiff 3“ und „4“ zu notwendigen Arbeiten.

Michael HalamaHafen, Schifffahrt und Marine

Weitere Nachrichten:

TUI Cruises | TÜV | Coronavirus

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.