Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Wilhelmshaven

Kultur: Wilhelmshaven bietet weitere Abwechslung im eingeschränkten Alltag

11.05.2020

Wilhelmshaven Die Wochen und Monate der Ungewissheit sind für die Wilhelmshaven Touristik und Freizeit GmbH (WTF) in einer weiteren Angelegenheit vorbei. Zum Start dieser Woche werden Kunsthalle, Küstenmuseum und JadeWeserPort-Infocenter wieder für Gäste öffnen. „Der lange Stillstand löst sich Zug um Zug, aber mit den erforderlichen Hygienekonzepten“, so WTF-Chef Michael Diers, „Wir freuen uns, dass unsere drei Besuchshäuser wieder öffnen“.

Kunsthalle

Die Kunsthalle Wilhelmshaven öffnet am Dienstag, 12. Mai, wieder ihre Türen und zeigt die Take-away-Ausstellung Reiner Maria Matysik – Komm nimm mich. Aufgrund der großen, bundesweiten Nachfrage und weil das Konzept der Ausstellung – die intime Begegnung zwischen Mensch und Kunstwerk – zurzeit nur sehr reduziert umgesetzt werden kann, geht die Ausleihe von Kunstobjekten zunächst weiter.

Besucher können sich in der Ausstellung ein Objekt aussuchen und nach Abschluss eines Leihvertrags mit nach Hause nehmen. Die Rückgabe erfolgt vom 3. bis 5. Juni, wenn Reiner Maria Matysik die verliehenen Kunstwerke in der Kunsthalle persönlich in Empfang nimmt. Nach Rückkehr aller Objekte kann die Ausstellung mitsamt allen Kunstwerken noch vom 6. bis 28. Juni besucht werden.

Küstenmuseum

Das Küstenmuseum öffnet ebenfalls am Dienstag, 12. Mai, wieder. Es wird einen speziellen ausgeschilderten Besucherrundgang im Museum geben. Die Sonderausstellung zum Marinearsenal wird bis zum 31. Oktober verlängert. Da einige Mitmachstationen gesperrt bleiben müssen, bietet Michael Steinert vom Küstenmuseum Kurzführungen für Besucher an.

JWP-Infocenter

Das JadeWeserPort–Infocenter öffnet bereits ab Montag. Es wurden einige Maßnahmen getroffen, um Gäste zu schützen. So dürfen aktuell nur 14 Personen gleichzeitig hinein. Der doppelflügelige Haupteingang ist nur noch ein Ausgang. Der neue Eingang befindet sich links vom Haupteingang. In der Ausstellung ist zudem eine Laufrichtung festgelegt. Mund und Nase müssen bei jedem Besuch bedeckt sein. Aufgrund der interaktiven Ausstellung und da ein Großteil der Exponate zum Anfassen sind, werden Einmalhandschuhe ausgegeben.

„Alle Teams freuen sich sehr, die Besucher wieder empfangen zu können. Wir möchten gerade auch den Menschen hier in der Region etwas Abwechslung im eingeschränkten Corona-Alltag bieten“, so Diers. Für das Pumpwerk, die Tourist-Informationen, den Südstrand und die Stadthalle gibt es derzeit noch keine Öffnungstermine. „Für diese vier Bereiche wird gerade intensiv an Konzepten gearbeitet, um möglichst schnell eine Öffnung mit den erforderlichen Schutzmaßnahmen möglich zu machen“, erklärt der WTF-Chef.

Michael HackerLokalredaktion

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.