Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Wilhelmshaven

Schule: Was alles zum Theaterspiel dazugehört

11.01.2020

Wilhelmshaven Das war ein sehr aufregender Moment für Leyan Besser, Tessa Bienert, Dahlin Brandt, Fynn Dießner, Felix Franke, Paula Herpel, Zoe Hokemeyer, Keana Meyer, Alessia Mohr, Kristin Röben, Lena Schmidt, Melina Seegardel und Finjas Wachholz, allesamt Schüler der Theaterschule des Theaters am Meer, als die Regisseurin Martina Brünjes die Besetzung des Stückes „Hapen“ (Hoffnung) bekannt gab.

Spielen sie doch zum ersten Mal auf der Bühne des kleinen Schauspielhauses an der Kieler Straße vor Publikum. Seit Beginn der laufenden Spielzeit im September hat Martina Brünjes mit den Theatereleven in einer ersten Phase ein vielschichtiges Theatertraining einmal wöchentlich dienstags absolviert. Dabei wurde neben den Theatertechniken (Sprechen, Atmen, Phonetik, Körperspannung, Rollenfindung usw.) auch die Niederdeutsche Sprache in Grundbegriffen erlernt.

Premiere hat „Hapen“ am Samstag, 12. Juni, um 20 Uhr im kleinen Schauspielhaus des Theaters am Meer an der Kieler Straße 63. Das Theaterstück für Jugendliche und Erwachsene hat eine Altersempfehlung ab zehn Jahren. Nach sechs Aufführungen im Theater am Meer geht es damit Anfang Juli nach Emden, wo die Jugendlichen mit „Hapen“ am 12. Niederdeutschen Jugendtheaterfestival des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen & Bremen teilnehmen. Thematisch geht es bei „Hapen“ allgemein um „Hoffnung“.

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.