Medienhaus Brune|Mettcker
  • Anzeiger für Harlingerland
  • Jeversches Wochenblatt
  • Wilhelmshavener Zeitung
  • Shop
  • Tickets
  • Werben
  • Kontakt
 
Lokal26.de Wilhelmshaven

Tag der Meere: Olaf Lies informiert sich bei NPorts über Plastikmüll im Meer

22.05.2020

Wilhelmshaven Eine Chipstüte, Verpackungsmaterial – und Styropor ist eigentlich auch immer dabei: Zum europäischen Tag der Meere informierte sich Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies über den Einsatz der sogenannten „Seabins“ (dt.: Meeresmülleimer) bei Niedersachsen Ports (NPorts) in Wilhelmshaven. Denn um der zunehmenden Verschmutzung der Weltmeere entgegenzuwirken, hat der Hafenbetreiber zwei Seabins in Wilhelmshaven und Emden installiert. Mit diesen Meeresmülleimern sollen kleinteilige Plastikteilchen aus dem Wasser im Hafen eingefangen werden. Ein Team von NPorts gab Lies einen Überblick über den Verlauf der Testphase.

Auf dem Meeresboden der Nordsee liegen Lies zufolge schätzungsweise 600.000 Kubikmeter Müll. Auf 100 Metern Strand lägen in Niedersachsen im Durchschnitt 236 Müllteile. „Fast drei Viertel davon sind aus Plastik“, sagte der Minister. „Das belastet nicht nur die Natur, sondern auch die Tierwelt.“ Unter den Müllbergen litten nachweislich rund 800 Tierarten. Weltweit kämen dadurch in jedem Jahr eine Million Vögel und etwa 100.000 Säugetiere zu Tode. „Das ist eine traurige Bilanz, der wir etwas entgegensetzen müssen“, sagte Lies. Die wichtigste Maßnahme bleibe dabei, den Eintrag von Abfällen in die Umwelt zu vermeiden.

Weitere Nachrichten:

Niedersachsen Ports

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.